Mützenappell der K.G. Rocholomäus

Posted By on 14. Januar 2015

Foto: Andreas Klein

Unter dem Titel „Mützenappell“ feiert die K.G. Rocholomäus seit Jahren einen gemütlichen Abend in der Hahnentorburg. Die Gesellschaft, die seit 66 Jahre existiert, entstammt aus einem Freundeskreis der Pfarreien St. Rochus und St. Bartholomäus. Heute trafen sich 111 Mitglieder und Freunde, um gemeinsam in die Session zu starten.

Nach einer Begrüssung durch Präsident Norbert Haumann gab es auch in diesem Jahr ein Essen, in diesem Jahr eine Rinderroulade mit Möhren-Kartoffelgemüse. Nach dem Essen sorgte Jupp Menth in seiner Rolle als „Ne kölsche Schutzmann“ für herzhafte Lacher bei den Herren. Menth legt seit Jahren mit seiner Rede die Finger in die Wunden des täglichen Lebens – nicht nur dem Leben in Köln, denn er schreckt auch vor Promis und Politikern nicht zurück. Andreas Konrad, vielen als Alleinunterhalter auf Sitzungen ein Begriff, begeisterte die Herren mit kölschen Krätzjer und motivierte zum Mitsingen. Mit einem Besuch des Kölner Dreigestirn endete der Abend.

Im Rahmen der Veranstaltung wechselten Klaus Freund und Wilfried Imhoff vom Freundeskreis in den Inaktivenkreis. Ebenso wurde bekannt gegeben, dass Gründungsmitglied Adolf Hellmich am 5. Februar 2015 seine 50. Sitzung begeht und am 11. Februar 2015 seinen 90. Geburtstag begehen wird. Abschließend gab Pressesprecher Michael Flock bekannt, dass die Gesellschaft im Kölner Rosenmontagszug 2015 erstmalig mit Damen teilnehmen wird.

Posted by admin