Grielächer übergeben mit Kinderprinz Paul I. einen Spendenscheck

Posted By on 6. Februar 2018

Fotos: Henry Schroll

Am vergangenen Sonntag trat auf der 1. Miljöhsitzung der Kölsche Grielächer der Wesselinger Kinderprinz Paul I. (Paul Hutsch) auf und begeisterte das Publikum (wir berichteten). Wie in unserem Bericht erwähnt, ist Paul seit seiner Geburt halbseitig gelähmt und sehbehindert. Trotzdem erfüllte ihm seine K.G., die GroWeKa aus Wesseling, den Wunsch, „einmol (Kinder-)Prinz zo sin“!

 

Paul geht in die LVR-Severin-Schule in Köln, welche ihn in seinem Wunsch auch unterstützt hat. Gemeinsam mit der Tanztruppe „Minifändelschwenker“, seinen beiden Paginnen, dem Prinzenführer Paul Schiffer, seinen Eltern und Vertretern der Kölsche Grielächer besuchte Paul I. am Montagmittag seine Schule.

 

Gemeinsam mit den Grielächer übergab Kinderprinz Paul I. seiner LVR-Schule einen Spendenscheck in Höhe von 1.111 Euro; 555,00 Euro hat die Mutter von Paul gesammelt und die Kölsche Grielächer stockten den Betrag um 556 € auf, so dass die närrische Zahl von 1111 € heraus gekommen ist.

 

Frau Fallier, Sonderschulkonrektorin der LVR, nahm den Scheck entgegen. Das Geld wird verwendet für Tast-Bilderbücher und Punktschriftbücher. Weiterin soll für die ganz Kleinen handlungsorientiertes Material für die Fächer Deutsch und Mathematik (z. B. Anlaut-Bildkarten, Material zur Mengenerfassung, Geometrische Formen zum Ertasten aus Holz, etc.) angeschafft werden. Etwas wird in den Kunst-Etat fließen, denn die Lehrerinnen und Lehrer adaptieren und vervielfältigen ja auch jede Menge Unterrichtsmaterial in Eigenarbeit. Nicht zuletzt will die LVR-Schule auch gerne noch Spielmaterial für die OGS und die Vorschule anschaffen.

Posted by admin