Fidele Fordler begrüßten die Gäste gleich in fünf Sprachen

Posted By on 26. Januar 2019

Foto: Andreas Klein

Zu Beginn der Prunk- und Kostümsitzung der Fidele Fordler am gestrigen Abend im Maritim Hotel Köln wurde es direkt voll auf der Bühne: Neben Elferrat und Vorstand der K.G. zog das Kölner Dreigestirn mitsamt seiner Equipe und das Reiter-Korps Jan von Werth in den Saal ein. Zur Begrüssung der Gäste hatte man sich etwas Besonderes ausgedacht: Fünf Mitglieder des Tanzcorps der Fidele Fordler begrüßten die Gäste in fünf Sprachen – italienisch, spanisch, englisch, niederländisch … und natürlich auf kölsch!

Für die ersten Lacher im Saal sorgte Jörg Runge in seiner Type als „Dä Tuppes vum Land“. Der Redner wurde am gestrigen Abend von seiner Tochter begleitet, die sich aber nicht nur für ihren Vater interessierte, sondern auch den Aufzug des Dreigestirns und von Jan von Werth aufmerksam verfolgte – Karnevalistenkind eben. Nach dem Auftritt des Tanzcorps der Fidele Fordler nahmen die Tänzerinnen und Tänzer abwechselnd im Elferratsgestühl Platz und konnten so den restlichen Abend gemütlich verfolgen.

Mit BRINGS und Martin Schopps ging es dann in die Pause. Die Höhner, Guido Cantz, die Bläck Fööss, die Micky Brühl Band und die Rabaue unterhielten die Jecken bis in den frühen Samstagmorgen hinein.

Posted by admin