Ordensabend der Höhenhauser Naaksühle

Posted By on 15. November 2014

Fotos: Christiane Lucas

Im Schützenheim Köln-Höhenhaus feierte die Große Höhenhauser K.G. Naaksühle ihren Ordensabend. Die Gesellschaft, die in der kommenden Session ihr 6 * 11-jähriges Bestehen feiert, hat in diesem Jahr einen Wandel vollzogen: Mit Virginia Gizaw ist erstmals eine Frau als 1. Vorsitzende in den Vorstand der K.G. gewählt. Damit hat die Gesellschaft aus Höhenhaus den meisten Dax-Konzernen etwas voraus, denn hier ist die Frauenquote mehr als erfüllt. Immerhin gab und gibt es bereits seit Jahren Frauen im Vorstand der Gesellschaft, aber erstmals in einem so hohen Vorstandsamt.

Gemeinsam mit Präsident Peter Monschau eröffnete Gizaw dann auch die Veranstaltung. Nach der tänzerischen Darbietung der großen Ühlepänz (für die Kleinen war es bereits etwas zu spät …) eröffnete man das Buffet. Nach der Stärkung wurde der neue Sessionsorden vorgestellt. Das Festkomitee Kölner Karneval nutzte den Ordensabend zur Auszeichnung eines verdienten Mitglieds der Gesellschaft: Günter Hering ist seit 1988 Mitglied in der Gesellschaft und seit 19 Jahren als 1. Geschäftsführer im Vorstand der Höhenhauser Naaksühle tätig. Für dieses ehrenamtliche Engagement erhielt Hering den Verdienstorden in Gold des Festkomitee Kölner Karneval.

Der Elferrat der Naaksühle hatte sich einen Beitrag für den Abend einfallen lassen. Die gesangliche Leistung der Herren war so gut, dass diese spontan für die Eröffnung an Weiberfastnacht engagiert wurden. Danach wurde es wieder feierlich: Senator H.-Georg Maus wurde vom Präsident der Naaksühle, Peter Monschau, zum Ehremitglied ernannt. Maus ist seit 51 Jahren als Mitglied in der Gesellschaft. Hiernach sorgten die Ühlemädcher der K.G. mit einer Schlagerhitparade für Unterhaltung, bevor es wieder festlich wurde: Eric Schroth, Vize- und Sitzungspräsident der Gesellschaft, erhielt von Virginia Gizaw den Verdienstorden der Naaksühle. Schroth ist seit 2007 in der Gesellschaft, seit fünf Jahren Sitzungs- und seit vier Jahren Vizepräsident. Des weiteren wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet, so unter anderem Roswitha Breit für 25 Jahre und Harry Schlegel für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Bis in den frühen Morgen konnten dann die Gäste das Tanzbein schwingen und sich darauf freuen, dass die Session 2014/2015 langsam an Fahrt aufgenommen hat.

Posted by admin