Neues Kinderdreigestirn vorgestellt

Posted By on 18. November 2014

Foto: ©amaara®

Wenige Tage nach dem 11.11. wurde im Kölner Zoo, das jugendliche Trifolium für die kommende Session vorgestellt: Prinz Julian I. (Schwamborn), Bauer Jacob (Rehfus) und Jungfrau Victoria (Sion). Auch wenn die Drei schon einmal das neue Ornat ausprobieren durften, findet die offizielle Proklamation wie bei den Erwachsenen natürlich erst im Januar statt. Am 11 . Januar 2015 um 14: 11 Uhr werden Oberbürgermeister Jürgen Raters und Festkomitee Präsidenten Markus Ritterbach das Kölner Kinderdreigestirn im Theater am Tanzbrunnen offiziell in ihr Amt einführen.

Verantwortlich für die drei kommenden Kinderstars ist Elisabeth Conin, im Vorstand des Festkomitees zuständig für den Kinder- und Jugendkarneval. Sie präsentierte den Medienvertretern im Kölner Zoo ein glänzend aufgelegtes Kinderdreigestirn, das geduldig Interviews gab und für erste Fotos posierte. Der neunjährige Julian Schwamborn, zu Hause „op der Schäl Siek in Zündorf“ und bei den „Helligen Knäächte un Mägde“ singt leidenschaftlich gerne im Jugendchor der Pfarrei. Hier kommt ihm auch sein Tanztalent zu Gute, sodass er sogar als Musicalstar so manche Aufführung meistert. Die Vorfreude war auch der designierten Jungfrau Victoria Sion ins Gesicht geschrieben. Sie ist die Älteste im Dreigestirn und kann noch in diesem Jahr ihren 10. Geburtstag feiern. Sie tanzt mit großem Eifer bei den Tanzmäusen der Bürgergarde Blau Gold. Auch der designierte Bauer Jacob (9) hatte bereits früh als kleiner gün-gelber Gardist richtig Spaß am Kölner Karneval und freut sich riesig auf die Session.

Bis Rosenmontag hat das Kiriderdreigestirn natürlich noch eine lange, aufregende Zeit mit vielen Terminen in den Kölner Sälen vor sich. Damit sie zusammen mit den begleitenden Pagen und Gardisten immer pünktlich sind, stellt das Kölner Unternehmen Ford wieder die Fahrzeuge zur Verfügung.

Als neuer Hauptpartner an der Seite des Kölner Kinderdreigestirns erweitert die Kölner Bank ihr Engagement zur Förderung des karnevalistischen Nachwuchses. Ganz im Sinne des diesjährigen Mottos „social jeck – kunterbunt vernetzt“ sollen u. a. soziale Einrichtungen und Institutionen mit der Möglichkeit eines Besuches des kleinen Trifoliums unterstützt werden. „Das Kölner Kinderdreigestirn bringt nicht nur Freude in die Säle Kölns sondern auch in Schulen und Kindergärten.“ erklärt Klaus Müller, Vorstand Kölner Bank eG. „Uns ist es wichtig mit der Förderung des Kulturgutes Kölner Karneval so früh wie möglich anzusetzen. Es ist sehr wichtig jungen Menschen an den Kölner Karneval heranzuführen.“ so Klaus Müller weiter. „Wir sind sehr froh die Kölner Bank an unserer Seite zu haben. Die Kölner Bank hat in den vergangenen Jahren schon viel für die Karnevalsjugend ermöglicht und erweitert nun ihr Engagement.“, freut sich Elisabeth Conin.

Posted by admin