Sessionsauftakt der Schlenderhaner Lumpe

Posted By on 22. November 2014

Foto: Andreas Klein

Die K.G. Schlenderhaner Lumpe wechselte mit ihrer Sessionseröffnung vom Pullman Cologne Hotel auf die „Schäl Sick“, ins Dorint Hotel an der Messe. Hierfür gab es laut Präsident Wolfgang Brock ganz simple Gründe: „Der Saal im Pullman ist für unsere Gala zur Sessionseröffnung einfach zu groß. Hier im Dorint haben wir einen kleineren Saal, der trotzdem unsere Anforderungen erfüllt, gefunden.“, so Brock.

Die über 180 Gäste konnten zur Eröffnung das Tanzcorps „Colonia Rut-Wiess“ der K.G. Schlenderhaner Lumpe bewundern. Im Rahmen des Auftritts wurden zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer mit der Tanzcorps-Nadel in Silber ausgezeichnet. Diese Nadel wird an alle TänzerInnen verliehen, die fünf Jahre im Tanzcorps aktiv sind. Stefan Adrian, der acht Jahre aktiv beim Tanzcorps tanzt, erhielt sogar den Verdienstorden der K.G. Schlenderhaner Lumpe verliehen.

Nach dem Auftritt des Tanzcorps sorgte Tom Prinz mit seiner Bauchredner-Show für Lachsalven. Und auch die Gesellschaft nutzte die heutige Veranstaltung für Ehrungen: Karin Michels, Tochter eines Gründers der K.G. Schlenderhaner Lumpe, wurde für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der K.G. mit dem Verdienstorden in Gold ausgezeichnet. Jochen Wechsler, Sohn eines Gründers, ist nun ebenfalls 50 Jahre Mitglied in der K.G. Schlenderhaner Lumpe. Da Wechsler aber bereits in seiner Funktion als (ehemaliges) Vorstandsmitglied den Verdienstorden erhalten hatte, wurde Wechsler zum Ehrenmitglied der K.G. ernannt.

Wicky Junggeburth begeisterte die Gäste mit seinen Couplets. Die junge Schlagersängerin Jacqueline brachte mit ihren Liedern die Gäste von den Stühlen. Und zum Finale sorgte Bernd Stelter mit seiner Mischung aus Rede und Musikbeitrag noch einmal für tolle Stimmung im Festsaal des Dorint-Hotels gegenüber der Koelnmesse.

Posted by admin