ZDF-Mädchensitzung 2015

Posted By on 14. Januar 2015

Foto: Andreas Klein

In diesem Jahr betreut das Traditionskorps der Treuer Husar „blau-gelb“ die ZDF-Mädchensitzung. Die Gesellschaft, die in diesem Jahr 90 Jahre alt wird, muss hierbei auf das Programm zurückgreifen, welches das Festkomitee Kölner Karneval von 1823 e. V. vorgibt. Top-Kräfte wie Marc Metzger, Guido Cantz und Co. sind dabei der großen ARD-Sitzung, die das Festkomitee selbst leitet, vorbehalten. Und da kommen dann manchmal Künstler zum Einsatz, die besser gleich zu Hause geblieben wären …

Zur Eröffnung zog das Kölner Kinderdreigestirn gemeinsam mit der Kindertanzgruppe „Husarenpänz“ des Treuer Husar auf die Bühne. Die kleinen Tollitäten machen traditionell die Eröffnung und kommen bei den Damen im Saal gut an. Der erste Abräumer des Nachmittags betrat danach die Bühne: Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“ begeisterte – wie jedes Jahr – die Mädcher im Saal und erhielt verdiente Standing Ovations und laut Zugaberufe. Der erste musikalische Programmpunkt waren die Rabaue, die mit neuem Frontmann begeistern konnten. Den nächsten Künstler hätten man sich dagegen getrost sparen können: Markus Krebs, Comedian aus Duisburg, gehört mit seinen steinalten Witzen und seinem unzusammenhängendem Gestammel nicht auf eine Karnevalsbühne. Das merkte Krebs auch schnell selbst, der die Bühne im großen Festsaal des Sartory vorzeitig verliess. Die Domstürmer, Martin Schopps und die Räuber waren bis zur Pause hingegen Selbstläufer, die die Mädels mit ihren Vorträgen begeistern konnten.

Nach der Pause eröffneten das Korps des Treuer Husar Köln die zweite Abteilung. Mit Christian Pape, den Paveier, Annette Esser als „Achnes Kasulke“, dem Kölner Dreigestirn und den Bläck Fööss gab es hier aber keine weiteren Patzer im Programm der ZDF-Mädchensitzung …

Posted by admin