Prunksitzung der Bürgergarde „blau-gold“

Posted By on 17. Januar 2015

Fotos: Andreas Klein

Auch im 111ten Jahr ihres Bestehens kann sich die Bürgergarde „blau-gold“ auf ausverkaufte Säle verlassen. Die Prunk- und Kostümsitzung im Kristallsaal der Koelnmesse machte hier keine Ausnahme. Und das Publikum der Bürgergarde hat scheinbar Spaß am Fastelovend, denn das Foyer war – bis auf die „üblichen Verdächtigen“ – fast immer menschenleer.

Mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Tanzmäuse der Bürgergarde“ eröffnete man die blau-goldene Party. Das Korps der Bürgergarde zog hiernach auf die große Bühne des Kristallsaals. Das Korps konnte mit seinem erstklassigen Musikzug und den Tanzdarbietungen des Korps und des Tanzpaares bei den eigenen Gästen begeistern. Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“ nahm danach den Saal auf einen Lach-Trip mit. Da blieb kein Auge trocken und kein Zwerchfell schmerzlos. Die Paveier konnten mit ihren Hits die jecken Gäste begeistern und durften nicht ohne Zugabe von der Bühne. Das Kölner Dreigestirn besuchte natürlich auch die Sitzung des blau-goldenen Traditionskorps. Mit der Band „papallapap“ ging es in die Pause.

Das Korps der EhrenGarde der Stadt Köln eröffnete die zweite Abteilung. Mit Querbeat, Guido Cantz, Kasalla, der Tanzgruppe „Hellige Knäächte un Mägde“ und den Höhner ging es bis in den frühen Morgen.

Posted by admin