Grandioser Sessionsauftakt im Gürzenich

Posted By on 18. Januar 2015

Fotos: Joachim Badura

„Das nenne ich mal vernetzt“ jubelte Präsident Eric Bock zum Schluss einer fantastischen Prunk- und Kostümsitzung Sr. Tollität Luftflotte. Wie die Gäste im ausverkauften Saal des Gürzenich freute er sich über das grandiose Schlussbild, zu dem sich das Tanzcorps Sr. Tollität Luftflotte, der Elferrat und QUERBEAT gemeinsam auf der Bühne dicht an dicht präsentierten. Dies war die Fortsetzung einer bereits vor der Session begonnenen Zusammenarbeit zwischen dem Tanzcorps und QUERBEAT: Die Brass Band hatte die Musik zu dem neuen Tanz des Tanzcorps für die Session 2015 eingespielt und diese Kombination kommt bei den Gästen auf den Veranstaltungen hervorragend an. Zuvor hatte das Tanzcorps als vorletzter Programmpunkt mit seinem neuen Einmarsch und Tanz die Mitflieger der Sitzung begeistert. Die brasilianische Steilvorlage nutzte das sehr gut aufgelegte Tanzcorps und zeigte, dass sich die vielen Trainingsstunden gelohnt haben. Charme und Athletik, Würfe und wirbelnde Beine, da hielt es das Publikum nicht auf den Stühlen. Vier Stunden zuvor, zu Beginn der Sitzung, stand jedoch die Hilfe für andere im Vordergrund. Das umjubelte Kölner Dreigestirn machte den Auftakt und nach der Einlage des rockenden Bauern Michael nahmen er und seine Mitstreiter Prinz Holger I. und Jungfrau Alexandra aus den Händen von Präsident Eric Bock und Heinz Pickel eine Spende der Luftflotte über EUR 5.000 für den Laachende Hätze e.V. entgegen, der sich um traumatisierte Flüchtlingskinder bemüht. Ein weiteres Zeichen, dass der Kölner Karneval eben nicht nur für das Feiern, sondern auch für die Hilfe für andere steht – social jeck eben. Anschließend hatte Literat Jürgen Schwender ein tolles, ausgewogenes Programm zusammengestellt: Vor der Pause feierten die Gäste zu den Auftritten der Bläck Fööss und Brings und hatten viel zu lachen mit dem sehr gut aufgelegten Blötschkopp Marc Mezger sowie Klaus & Willi. Das Luftflotten-Urgestein und Mitglied des Elferrats Franz-Josef Latz wurde von Präsident Eric Bock für seinen langjährigen Einsatz mit einer Dauerkarte für den 1. FC Köln beglückt. In der zweiten Abteilung zeigte das Publikum seine Ausdauer: Gemeinsam mit den Räubern und Cat Ballou brachte es den Saal zum Kochen und freute sich über den launigen Bernd Stelter. Den Schlusspunkt einer wunderbaren Sitzung setzte nach dem Tanzcorps Luftflotte QUERBEAT und als das Kuhglockensolo um 0.50 Uhr erklang, da war die Veranstaltung nur noch eine Zugabe von seinem Finale entfernt. Die Euphorie trug viele Gäste noch in das Foyer des Gürzenich, wo die Fliegerparty noch einige Stunden weiterging.

(Quelle: Pressemitteilung der K.G. Sr. Tollität Luftflotte)

Posted by admin