Damensitzung der Greesberger

Posted By on 27. Januar 2015

Fotos: Andreas Klein

Die Große K.G. Greesberger e. V. gilt in Karnevalskreisen als Erfinder des „Hausfrauennachmittags“, aus dem die heutigen Mädchen- bzw. Damensitzungen entstanden sind. Im Festsaal des Maritim Hotel Köln feierte die Gesellschaft heute ihre traditionelle Damensitzung bei Top-Stimmung bis in den frühen Abend …

Nach der Eröffnung mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Greesberger“ plauderte Bauchredner Klaus Rupprecht mit seinem Affen Willi – und die Damen „lachten sich kaputt“. Beim Aufzug des Kölner Dreigestirns entdeckte Prinz Holger I. im Saal ein Damen-Dreigestirn – und bat die Tollitäten mit auf die Bühne. Live performten die beiden Dreigestirne dann ein Medley mit bekannten Schlagern und Karnevalshits. Das Thorrer Schnauzer Ballett begeisterte die jecken Weiber mit ihrer tänzerischen Darbietung. Marc Metzger strapazierte die Lachmuskeln der Damen, bevor die Band „Zollhuus Colonia“ erstmals auf einer großen Sitzung ihrer Gesellschaft aufspielen durfte. Bislang hatte die Band, wie Pressesprecher Georg Steinhausen erklärte, nur auf den Kostümbällen der Gesellschaft gespielt. Heute war dann Premiere auf einer großen Sitzung. Danach ging es in die Pause.

Das Korps der Nippeser Bürgerwehr eröffneten die zweite Abteilung. Mit BRINGS, Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“, den Klüngelköpp, der Tanzgruppe „Kölsche Greesberger“ und den Paveier ging es bis nach der Tagesschau weiter im Programm …

Posted by admin