Herrenfrühschoppen der Luftflotte

Posted By on 1. Februar 2015

Foto: Andreas Klein

Neuer Rekord beim diesjährigen Herrenfrühschoppen der K.G. Sr. Tollität Luftflotte: 1.212 Herren waren dem Ruf der Karnevalsgesellschaft in Kölns gute Stube, dem Gürzenich, gefolgt. Doch nicht nur für die Gesellschaft war dies ein Rekord – auch für die Gürzenich-Gastronomie waren diese Zahlen Neuland! Warum? Dazu kommen wir gleich!

Zuerst brachte der krankheitsbedingte Ausfall von Marc Metzger das Programm der Luftflotte arg durcheinander … da Guido Cantz als Ersatz für Marc Metzger einsprang, bei der Luftflotte aber sowieso im Programm gebucht war, musste ein weiterer Redner her, der den eigentlichen Platz von Guido Cantz besetzen konnte. Bei solch einem Wirrwarr kann man nur froh sein, dass man nicht Programmgestalter im Kölner Karneval ist! Nach der Eröffnung mit dem Korps der Bürgergarde „blau-gold“ ging deshalb Peter Raddatz als „Dä Mann met däm Hötche“ für Guido Cantz auf die Gürzenich-Bühne. Die Domstürmer brachten hiernach die Herren zum Singen, bevor dann Guido Cantz für den erkrankten Marc Metzger die Herren zum Lachen brachte.

Nach Guidos Auftritt unterbrachen die Herren kurz das Programm, um die Gürzenich-Gastronomie, wie bereits oben angedeutet, auf eine harte Probe zu stellen: 1.250 Hämmchen (für Nicht-Rheinländer: Eisbeine) mit Sauerkraut und Kartoffelpüree warteten darauf, durch die Gäste und das Bodenpersonal der Luftflotte verspeist zu werden – eine Zahl, die das Team um Gastronom Jochen Blatzheim nach eigener Aussage bislang noch nicht bewerkstelligen musste. Beim Start des weiteren Programms hörte man nur einen Kommentar: „Hämmchen jot, Service jot! Mer sin zofridde!“ … hat also wohl alles gut geklappt!

Beim Aufzug des Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte zog der Senatspräsident mit auf – um verdiente Luftflotte-Karnevalisten zu Ehren: Präsident Eric Bock ernannte das Ehrenmitglied und Träger des Verdienstordens des Festkomitee Kölner Karneval in Gold, Karl Otterbach, für 65 Jahre Mitgliedschaft in der Luftflotte zum Nestor der Gesellschaft. Anschließend ernannte Senatspräsident Klaus Wolf Schatzmeister Norbert Schoos für 25 Jahre Schatzmeisterei zum Ehrensenator der Luftflotte. Die Männer im Saal würdigten die Jubilare mit Applaus. Martin Schopps brachte die Herren anschließend zum Lachen, bevor die Red Cats die Herren nicht nur mit ihren Stimmen, sondern auch mit ihrre Optik begeisterten. Das Finale bestritten die Fidele Kölsche. Präsident Eric Bock schloss die Frühschoppen um 15.00 Uhr mit den Worten „Macht es jot, ävver nit zo oft!“ Anschließend zog es die Feierfreudigen unter den Männern noch weiter ins Brauhaus Sion, wo für sie der Saal reserviert war.

Posted by admin