Kinderkostümball der Kölsche Lotterbove

Posted By on 7. Februar 2015

Fotos: Andreas Klein

Ein kleines Mädchen sitzt auf dem Boden des Festsaal der Wolkenburg und spielt mit den Süßigkeiten, die die fleissigen Helfer der Kölsche Lotterbove gerade unter den ganz jungen Jecken verteilt haben … dieses Bild brennt sich dem Betrachter ein, als wir fast gegen Ende der Veranstaltungen den Saal betreten. Die Kleine hat sichtlich Spass – und auch die einziehende Kindertanzgruppe bringt sie nicht davon ab, den Blick von ihrem „Schatz“ zu heben.

Spass hatten auch die anderen rund 300 bunt kostümierten Pänz, die durch den Festsaal wuselten. Moderator Larry G. Rieger war auf der Bühne umringt von Dutzenden Kindern, verkleidet als Cowboy, Pirat, Prinzessin oder Biene Maja. Aber die kleinen Karnevalisten hörten aufs Wort: Als Larry Rieger den nächsten Programmpunkt ankündigte, verzogen sich die Kinder vor die Bühne und warteten gespannt auf das, was kommen wird. Und geboten wurde einiges: Die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Greesberger“ zeigte ihr tänzerisches Können. Schlagersänger Helmut Engeln und die Flöckchen unterhielten die Pänz mit ihren Liedern. Das Kölner Kinderdreigestirn besuchte natürlich auch sein gleichaltriges Jeckenvolk. Der Kölner Liedermacher Björn Heuser brachte die Kids zum Mitsingen. Die Tanzgruppen „Die Klabautermänner“ und die Tanzmäuse der Bürgergarde blau-gold bildeten den Abschluß des diesjährigen Kinderballs.

Die Pänz erhielten vor dem Heimweg noch jeweils einen Sessionsorden der Gesellschaft und ein Stofftier als kleine Erinnerung – und diesen „Schatz“ hüteten die Pänz wie ihren Augapfel.

Posted by admin