Miljöhsitzung der K.G. Schnüsse Tring

Posted By on 10. Januar 2016

Foto: Andreas Klein

Foto: Andreas Klein

Im ausverkauften Festsaal der Kölner Hofburg, dem Pullman Cologne, startete die Alte Kölner K.G. „Schnüsse Tring“ mit ihrer Miljöhsitzung in die kurze Session 2016. Zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeister Hans-Werner Bartsch, Bezirksbürgermeister Josef Wirges und der 1. Vorsitzende des KrK, Albert Terfloth, erlebten eine abwechslungsreiche Sitzung.

Mit dem Reiter-Korps Jan von Werth startete man in den Nachmittag. Die beiden jecken Rede-Rentner „Willi & Ernst“ aus Köln-Süd-Süd-Süd (auch bekannt als Koblenz …) brachten die Gäste mit ihren Gags zum Lachen. Das Kölner Dreigestirn stattete natürlich auch den Jecken in seiner Hofburg einen Besuch ab. Die Rabaue unterhielte musikalisch, bevor mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ der tänzerische Nachwuchs sein Können zeigte. Mit den Räuber endete die erste Abteilung und es ging in die Pause.

Die Tanzgruppe „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ eröffnete die zweite Abteilung mit ihrer tänzerischen Darbietung. Guido Cantz sorgte danach wieder für Lacher. Quasi in die Verlängerung ging Gabi Schulz, die in der letzten Session „Et Schnüsse Tring“ dargestellt hatte: Wegen der kurzen Session sollte es eigentlich keine neue „Schnüsse Tring“ geben. Doch Gabi Schulz erlag dem Bitten von Präsident Achim Kaschny – und übernahm eine zweite Amtszeit. Und nach dem blonden Porzer ging die resolute Dienstmagd in die Bütt – sehr zur Freude der anwesenden Gäste! Mit den Höhner, Marc „Blötschkopp“ Metzger und „cat ballou“ feierte die Alte Kölner K.G. bis in den Abend hinein weiter …

Posted by admin