Mädchensitzung der K.G. Alt-Köllen

Posted By on 11. Januar 2016

Fotos: Andreas Klein

Fotos: Andreas Klein

Nach den beiden Volksproklamationen im Festzelt auf dem Kölner Neumarkt am Wochenende gab es am heutigen Montag eine Premiere für die K.G. Alt-Köllen: Die Gesellschaft veranstaltete zum ersten Mal eine Mädchensitzung. Für eine Erstlingsveranstaltung, die es bekanntlich immer etwas schwerer haben, war das (verkleinerte) Zelt mit knapp 700 Mädchen recht akzeptabel besucht.

Man startete mit dem Korps der Hennefer Stadtsoldaten in den Nachmittag. Marita Köllner räumte mit ihren Hits im Zelt richtig ab. Fritz Schopps als „Et Rumpelstilzje“ brachte die duchweg jeck kostümierten Damen zum Lachen. Mit den Domstürmer und der Band „cat ballou“ gab es für die Mädcher Musik vom Feinsten. Nachdem am Wochenende das Kölner Dreigestirn 2016 bei den Volkssitzungen „volksproklamiert“ wurde, kam heute das Kölner Kinderdreigestirn in den Genuss der Volksproklamation durch Sitzungspräsident Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel. Die kleinen Tollitäten rissen dabei die Mädels richtig mit und kassierten hierfür lang anhaltenden Applaus. Anschließend brachten die beiden Rede-Rentner „Willi und Ernst“ die Damen zum Lachen. Mit den Klüngelköpp, der Tanzgruppe „Kölsche Harlequins“, Kuhl un de Gäng, den Paveier und zum Finale BRINGS war die Sitzung bis zum Ende mit absoluten Top-Acts gespickt.

Hoffen wir mal, dass in der nächsten Karnevalssesion, die ja deutlich länger ist, die jecken Mädels aus dem Rheinland mal so richtig Bock auf eine Mega-Zelt-Mädchensitzung bekommen und das Festzelt auf dem Neumarkt aus allen Nähten platzen wird. Der Termin ist übrigens der 16. Januar 2017, wieder ein Montag. Los geht es um 15 Uhr. Und das Programm ist wieder Mega-Granaten-Oberaffengeil! Karten gibt es zeitnah über die Gesellschaft!

IMG_8384

Posted by admin