Karnevalssitzung im Wohnhaus An St. Georg

Posted By on 16. Januar 2016

Fotos: Andreas Klein

Fotos: Andreas Klein

Am heutigen Nachmittag feierten die Bewohner des Caritas-Wohnhaus „An St. Georg“ zum siebten Mal ihre traditionelle Karnevalssitzung. Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter freuen sich das ganze Jahr auf diesen Samstagnachmiitag. In dieser Session waren knapp vier Stunden karnevalistisches Treiben angekündigt.

Mit dem „Ostermann vun Ihrefeld“, Willi Hein, startete der karnevalistische Nachmittag für die Bewohner und Mitarbeiter. Und gleich zu Beginn sangen sich die Jecken im kleinen festlich geschmückten Saal warm. Gesanglich ging es mit Besuch aus Nippes weiter, denn „De Neppeser“ brachten auch altbekannte Leedcher mit. Anschließend wurde es voll im Saal, denn das Korps der K.G. Treuer Husar besuchte das Caritas-Wohnhaus. Die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Schnäuzer-Pänz“ der K.G. UHU zeigte ihr tänzerisches Können. Höhepunkt des karnevalistischen Festes war der Besuch des Kölner Dreigestirn 2016. Die Tollitäten nahmen sich hier viel Zeit für die Bewohnerinnen und Bewohner. Als nach dem Auszug des Dreigestirn der Sitzungsleiter Heinz-Theo Müller fragte, ob das Dreigestirn nächstes Jahr wiederkommen soll, hörte man nur ein lautes „JA!“. Mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Hellige Pänz“ der K.G. Lyskircher Junge wurde erneut eine tänzerische Darbietung geboten. Die Knollis und der Männerchor Kölner Bäcker interpretierten danach wieder altbekannte Lieder und brachten die Jecken im Saal zum Mitsingen.

IMG_8473

Posted by admin