Frühschoppen der K.G. Kölle bliev Kölle

Posted By on 17. Januar 2016

Foto: Andreas Klein

Foto: Andreas Klein

Auf zwei Dinge kann man sich in den letzten Jahren beim musikalischen Frühschoppen der K.G. „Kölle bliev Kölle“ im Theatersaal der Pfarrkirche St. Karl-Borromäus in Köln-Sülz verlassen: Zum Einen, dass sich die Tollitäten aus dem Kölner Umland die Klinke in die Hand geben, und zum Anderen, dass es am Morgen schneit! So dann auch am heutigen Sonntagmorgen.

Trotzdem war der Saal am heutigen, frostigen Morgen gut gefüllt. Gleich zu Beginn sorgten die Kindertanzgruppe „K.G. Eulchen“ der K.G. Rot-Weiss Habbelrath und die Kindertanzgruppe der Ehrengarde Frechen mit ihren tänzerischen Darbietungen für Stimmung. Die Domstädter Köln unterhielten anschließend mit ihrem einmaligen Sound die bunt kostümierten Jecken. Das Party-Duo „Pures Glück“ machte seinem Namen alle Ehre und brachte Party-Stimmung. Sie nennen sich „Sixpack Wernborn“, sind aber zu Acht unterwegs: Die Herrentanzgruppe aus Wernborn, einem Stadtteil von Usingen im Hintertaunus (Hessen) zeigte, dass nicht nur in den bekannten Karnevalshochburgen ordentlich gefeiert wird. Anschließend gaben sich mit Prinz Jupp I. aus Frechen, dem Prinzenpaar aus Bilstein und dem Prinzenpaar aus Ründeroth mit Tollitäten aus dem Umkreis, wie bereits angesprochen, die Klinke in die Hand. Bis in den späten Nachmittag feierte die K.G. „Kölle bliev Kölle“ mit ihren Gästen in dem kleinen, feinen Saal weiter …

Posted by admin