Jubiläumssitzung der Brezelkinder Köln

Posted By on 22. Januar 2016

Foto: Andreas Klein

Foto: Andreas Klein

Bereits zum 25ten Mal sammelten der Verein „Brezelkinder e. V.“ auf seiner traditionellen Karnevalssitzung in der Mülheimer Stadthalle Spenden, um Kinderstationen in den Krankenhäusern der Region den ein oder anderen Wunsch zu erfüllen. So hat man zum Beispiel dem Krankenhaus Köln-Porz vor einigen Jahren ein großes Holzschiff auf den Spielplatz gestellt, welches nun in die Jahre gekommen ist. Hier will man Hand anlegen, aber zeitgleich versuchen, auch andere Projekte umzusetzen.

Dabei legen die Brezelkinder größten Wert darauf, dass 100 % der Spenden und des Überschusses aus der heutigen Karnevalssitzung in die Projekte fliessen: „Wir nehmen für Verwaltungsaufgaben keinen Cent aus den Einnahmen heraus! Wenn wir einen neuen Aktenorder brauchen, dann zahlen wir diesen aus der eigenen Tasche. Stifte, Druckerpatronen und so weiter wird alles aus den privaten Geldern der Mitglieder bezahlt. Nur so können wir unsere zahlreichen Projekte wirksam unterstützen!“, so Udo Meermeyer, der sich hingebungsvoll um das Projekt „Brezelkinder“ kümmert.

Den Jecken im ausverkauften Festsaal der Stadthalle bot man wieder einmal ein abwechslungsreiches Programm: Musikalisch unterhielten „cat ballou“, Wicky Junggeburth, De Köbesse und die Swinging Funfares die bunt kostümierten Jecken. Für Lachsalven im Müllemer Jöözenich sorgten Marc „Blötschkopp“ Metzger, Bauchredner Klaus Rupprecht („Klaus & Willi“) und Martin Schopps. Mit ihren tänzerischen Darbietungen begeisterten die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kammerkätzchen und Kammerdiener“, die Tanzgruppe „Rheinstürmer“ der Große Monheimer K.G. und die Tanzgruppe „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ am heutigen Abend die Gäste. Und auch das Kölner Dreigestirn besuchte die Brezelkinder bei ihrer diesjährigen Jubiläums-Benefizsitzung.

Posted by admin