K.G. Alt-Köllen ehrt die „Mutter der Mariechen“

Posted By on 4. Januar 2018

Foto: Andreas Klein

Zu ihrem traditionellen „Dreikünnige-Appell“ hatte die K.G. Alt-Köllen von 1883 e. V., die neuntälteste Kölner Karnevalsgesellschaft, am gestrigen Abend ihre Mitglieder und besondere Gäste in das Leonardo Royal Hotel am Stadtwald in Köln-Lindenthal eingeladen. Auf dem Programm stand u. a. eine besondere Ehrung, die Verleihung der 45ten „Goldenen Mütze der K.G. Alt-Köllen“ an eine verdiente Karnevalistin.

Nach der Begrüssung durch den Präsident der K.G., Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel, war wenigen Tage nach dem Start ins Jahr 2018 noch einmal Bescherung angesagt, denn jedes Mitglied der Gesellschaft erhielt den Sessionsorden 2018 aus den Händen des Präsidenten Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel, des 1. Vorsitzenden Ernst Braun und des Senatspräsidenten Gregor Berthold. Anschließend war es dann bereits so weit: Die Verleihung der „Goldenen Mütze“! In seiner Laudatio würdigte der 1. Vorsitzende der K.G. Alt-Köllen, Ernst Braun, die Verdienste der 45ten Trägerin dieser besonderen Auszeichnung – und dann durfte Brigitte „Biggi“ Fahnenschreiber-Depenheuer, in Köln und weiter darüber hinaus als die „Mutter der Mariechen“ bekannt, die „Goldene Mütze“ in Empfang nehmen. Die bekannte Tanztrainerin, die nicht nur den Mariechen sondern auch zahlreichen Tanzgruppen ihren tänzerischen Stempel aufgedrückt hat, bedankte sich für die hohe Auszeichnung.

Mit den Auftritten der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Harlequins“ und der Tanzgruppe „Kölsche Harlequins“ ging es hiernach weiter im Programm. Nach einer Stärkung aus der hervorragenden Küche des Leonardo Royal Hotel am Stadtwald wurde die neuen Mitglieder der Gesellschaft den anwesenden Vereinskollegen kurz vorgestellt. Alle Litewka-Träger versammelten sich danach zum Gruppenfoto. Mit dem Auftritt von Thomas „Klimpermännche“ Cüpper, der nach eigener Aussage sich noch im Weihnachtsmodus befand, ging es weiter im Programm.

Als Präsident einer Karnevalsgesellschaft weiß man viel, was in seiner Gesellschaft passiert – aber eben nicht alles! Und so wurde am späten Abend der Präsident der K.G. Alt-Köllen, Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel, von seinen Vorstandskollegen noch überrascht, denn er erhielt den Verdienstorden des Festkomitee Kölner Karneval in Silber! Nach einigen Ehrungen für verdiente Mitglieder klang der diesjährige Dreikünnige-Appell mit einem gemütlichen Beisammensein aus …

Posted by admin