Große Mülheimer K.G. lud zum Ordensabend in die Stadthalle

Posted By on 6. Januar 2018

Foto: Andreas Klein

Rund 450 Gäste waren gestern dem Ruf der Große Mülheimer K.G. in die Mülheimer Stadthalle gefolgt – und dies am Abend der Proklamation des Kölner Dreigestirns der Session 2018! Unter den Jecken im Saal waren zahlreiche Vorstandsmitglieder Kölner Karnevalsgesellschaften, darunter u. a. eine Abordnung der Müllemer Junge, der Löstige Ubier und der Löstige Paulaner. Aber auch die Pressesprecher der Kölner Karnevalsgesellschaften, die im Stammtisch der Medienklaafer organisiert sind, waren zahlreich vor Ort.

Pünktlich um 19:00 Uhr startete der Abend mit dem Aufzug der beiden Tanzgruppen der Große Mülheimer K.G. und der Begrüßung der Gäste durch den Präsidenten der Gesellschaft, Hans Wirtz. Anschließend zeigte die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Gesellschaft, die „Rheinmatrosen Minis“ ihre tänzerische Darbietung für die Session (Foto). Nach diesem ersten tänzerischen Höhepunkt im Programm wurde der diesjährige Sessionsorden der Große Mülheimer K.G. vorgestellt und an den geschäftsführenden Vorstand verliehen. Hiernach durften sich dann die geladenen Gäste ihren Orden, für den man im Vorfeld des Ordensabends postalisch einen Gutschein erhalten hatte, an der Ordensausgabe abholen. Gleichzeitig stärkte man sich am Buffet, welches durch die Gastronomie der Stadthalle Köln-Mülheim wieder deftig-kölsch hergerichtet worden war.

Nach der Stärkung wurden neue Senatoren in die Gesellschaft aufgenommen. Die Band „Lax“ sorgte anschließend für musikalische Unterhaltung. Zum Ordensabend gehört traditionell auch die Vorstellung der neuen Ausgabe des Magazins „Kölle á la GMKG“, welches in dieser Session in der 26ten Ausgabe verfügbar ist. Entgegen den üblichen Sessionsbüchern bzw. Liederheften der anderen Kölner Karnevalsgesellschaft sticht das in Magazin-Form herausgegebene Werk ins Auge – ein echtes Alleinstellungsmerkmal der Gesellschaft aus Köln-Mülheim. Natürlich zeigte auch die große Tanzgruppe der Große Mülheimer K.G., die „Rheinmatrosen der GMKG“, ihr tänzerisches Programm für die Session 2018, in der wir Kölsche ja dem Motto nach bekanntlich aus der Reihe tanzen. Das war aber bei der Rheinmatrosen am heutigen Abend nicht wirklich der Fall …

Während die Tänzerinnen und Tänzer der Rheinmatrosen das Sessions-Magazin an die Gäste verteilten, unterhielt die Liedermacherin Karin Katharina Köppen die Gäste mit ihren Liedern. Nach dieser musikalischen Darbietung ging der Abend langsam aber sicher dem Ende entgegen – und viele der jecken Gäste machten sich auf in die Kölsche Hofburg, um dem Kölner Dreigestirn nach seiner Proklamation einen umjubelten Empfang zu bereiten!

Posted by admin