Ehrenfelder Rheinflotte hat mit frühem Sitzungstermin zu kämpfen

Posted By on 8. Januar 2018

Foto: Andreas Klein

Der Start in die neue Session hätte für die Ehrenfelder K.G. Rheinflotte etwas besser sein können: Der frühe Termin für den gestrigen Herrenfrühschoppen, dazu die Vielzahl an Veranstaltungen am ersten Sessionswochenende und dann auch noch die Tatsache, dass man mit dem Leonardo Royal Hotel am Stadtwald „etwas weit vom Schuss“ ist, hat sich am Kartenverkauf bemerkbar gemacht. Und trotz diesem kleinen Manko war die Stimmung unter den anwesenden Herren von Beginn an, wie man uns berichtete, einmalig!

Die Band „E+E Music“ eröffnete pünktlich um 10:30 Uhr den Herrenfrühschoppen, der zeitgleich die Premierenveranstaltung für den neuen Präsidenten der K.G., Wolfgang Schlösser, war. Schlösser war im Frühsommer 2017 zum neuen Präsidenten gewählt worden, denn der bisherige Amtsinhaber, Friedhelm Altenbeck, stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. Schlösser konnte auf der Bühne im Festsaal des Leonardo Royal mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kajüte-Müüs“ quasi den eigenen Nachwuchs auf der Bühne, passend zum Motto „Mer Kölsche danze us der Reih“, begrüssen.

Für erste Lacher im Saal sorgte Comedian Martin Schopps, der mittlerweile auch außerhalb der Session erfolgreich mit seinem Solo-Programm durch die Säle der Republik reist. Mit bekannten Liedern begeisterten anschließend die „Kölsche Paninis“ die jecken Herren. Das Tanzcorps „Rheinflotte“ besuchte natürlich auch ihre Muttergesellschaft und präsentierte ihre tänzerische Darbietung. Guido Cantz feuerte danach wieder seine Gags ab, sehr zur Freude der jecken Männer nicht nur aus Köln-Ehrenfeld.

Einen besonderen Besuch gab es anschließend: Das Dreigestirn aus Troisdorf-Spich machte der Ehrenfelder K.G. seine Aufwartung – und die drei Narreherrscher sind schon ein Bild für sich, wie man auf unserem Foto zweifelsfrei sehen kann. Allein die Jungfrau ist dabei fast formatfüllend unterwegs. Besonders auch in der Bildhöhe! Der Spielmannszug „Kölsche Preussen“, die Funky Marys, Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“ und die Ruhrgarde aus Mülheim an der Ruhr unterhielten die Herren bis in den Nachmittag hinein.

In der nächsten Session feiert die Ehrenfelder K.G. Rheinflotte ihren Herrenfrühschoppen an einer neuen Wirkungsstätte – der auch verkehrstechnisch besser angeschlossen und nicht so weit draussen liegt. Dann sollte der Saal, nicht nur wegen der weitaus längeren Session 2019, aber auch wieder voll sein! Also, meine Herren, ran an die Karten für die nächste Session!

Posted by admin