Große Dünnwalder K.G. tanzt aus der Reihe …

Posted By on 15. Januar 2018

Fotos: Andreas Klein

Mit ihrer Herrensitzung startete die Große Dünnwalder K.G. „Fidele Jonge“ am gestrigen Sonntagmorgen in die kurze, knackige Session – und direkt zu Beginn „danzte“ das Programm „us der Reih“: Durch einen Buchungsfehler standen das Tanzcorps „Rheinveilchen“ und die Cheerleader des 1. FC Köln gleich im Doppelpack zum Start der Herrensitzung im Foyer der Josef-Barten-Halle in Dünnwald bereit …

Eigentlich waren die Cheerleader erst für den Nachmittag vorgesehen, doch irgendwie … ach, ist ja auch egal! Blau-Weiß (Rheinveilchen) und Rot-Weiß (Cheerleader) steckten kurz die Köpfe zusammen – und man zog gemeinsam (!) auf die Bühne! Jede der beiden Tanzgruppen zeigte zwei Tänze, die anderen feuerten derweil von der Bühne aus mit an – und die Herren im Saal hatten ihren Spaß bei der ersten, nicht wirklich so gewollten, Programmnummer in Dünnwald!

FC-Cheerleader

Und während auf der Bühne getanzt wurde, telefoniert der Literat der Große Dünnwalder K.G. hektisch nach Ersatz für das Loch am frühen Nachmittag. Derweil brachte Guido Cantz schon die Herren mit seinen Witzen zum Lachen. Die Domstürmer sorgten mit ihren Hits für Schunkelstimmung, bevor Marc Metzger – der ja wieder mal so gar keine Rede parat hat – die Lachmuskeln der jecken Dünnwalder Männer strapazierte. Tänzerisch begeisterten danach die Girls der Fauth Dance Company – und der Elferrat zückte in bester „Let´s Dance“-Manier plötzlich die Wertungskarten: Zehn Mal die volle Punktzahl und der Präsident gibt die „1“ … macht jecke 111 Punkte für die Fauth Dance Company!

Mit den Klüngelköpp und Ralf Knoblich als „Dä Knubbelisch vum Klingelpötz“ ging es weiter im Non-Stop-Programm. Und dann kamen die FC-Cheer… ach ne, die waren ja schon da! Aber es gab kein Loch im Programm, denn die Rheinmatrosen der Große Mülheimer K.G. halfen der Gesellschaft aus dem Nachbarveedel und stopften das Loch mit ihrer erstklassigen tänzerischen Darbietung. Mit dem Zwiegespräch „Harry und Achim“ und den Songs von „cat ballou“ feierten die Herren in Dünnwald bis in den Nachmittag hinein weiter. Und am Mittwoch sind dann die Dünnwalder Mädels dran …

[affilinet_performance_ad size=728×90]