Härekommers der Altstädter Köln im alt-ehrwürdigen Gürzenich

Posted By on 15. Januar 2018

Foto: Andreas Klein

Genau eine Woche, nachdem die Altstädter Köln im Ostermann-Saal der Sartory-Betriebe, ihre Herrensitzung gefeiert haben, trafen sich die Herren am gestrigen Sonntag zum traditionellen Härekommers des grün-roten Traditionskorps. Nach der Begrüssung durch Hans Kölschbach gab es zuerst eine deftige Grundlage für den restlichen Nachmittag: Eisbein mit Sauerkraut und Püree stand traditionell auf dem Speiseplan des Härekommers – also nichts für Vegetarier oder gar Veganer!

Nachdem die deftige Grundlage verspeist war, zog das Korps der Altstädter Köln mit Regimentsspielmannszug, Tanzkorps und Tanzpaar in den Saal ein. Und auch hier zeigte sich wieder, dass die Altstädter Köln mit ihrem neuen Tanzpaar, das in dieser Session erstmalig in der grün-roten Uniform auf der Bühne steht, einen wahren Glücksgriff getan hat. Ruhigere Töne gab es danach mit Thomas Cüpper als „Et Klimpermännche“. Das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte testete schon einmal die neue, größere Bühne im Gürzenich, denn am Abend hatte die eigene Gesellschaft dorthin zur Kostümsitzung geladen – allerdings hatte der neue Pressesprecher der Luftflotte es wohl versäumt, die Medien einzuladen.

Mit Guido Cantz und Martin Schopps hatten die Herren genug zum Zuhören. Musikalisch sorgten die Klüngelköpp und die Domstürmer für Unterhaltung und zum Finale zeigten die hübschen Damen der Fauth Dance Company noch einmal ihre tänzerische Darbietung.

Posted by admin