Dellbröcker Boore beenden ihre Sitzungssession für 2018

Posted By on 5. Februar 2018

Foto: Andreas Klein

Mit ihrer Sitzung „Dellbröcker Boore-Sitzung met Mädcher un Madämcher“ beendete die K.G. UHU die diesjährige Sitzungssession. Im traditionell ausverkauften Forum der Gesamtschule Holweide wurden wieder die selbstgemachten Leckereien unter den Gästen ausgetauscht, denn hier gilt: Getränke gibt es von den „Dellbröcker Boore“, das Essen bringt man sich selbst mit!

Seit 25 Jahren leitet Orchesterleiter Markus Quodt sein Orchester beim K.G. UHU – hierfür wurde er am Samstagnachmittag durch die „Dellbröcker Boore“ geehrt. Aber nicht nur Quodt wurde geehrt, sondern auch Michael Hebbinghaus und der scheidende Pressesprecher der K.G. UHU, Axel Wölk, die jeweils für 11 Jahre Vorstandstätigkeit bei der K.G. UHU den Verdienstorden des Festkomitee Kölner Karneval in Silber erhielten. Überreicht wurde die Auszeichnung durch FK-Vorstandsmitglied Martina Kratz.

Zu Beginn der Sitzung zeigte die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Schnäuzer Pänz“ wie man gekonnt „us der Reih danzt“. Dem schloss sich das Korps der Altstädter Köln an, deren Tanzkorps und Tanzpaar ebenfalls „us der Reih danzte“, nachdem der Regimentsspielmannszug den Saal zum Schunkeln gebracht hatte. Michael Hehn als „Dä Nubbel“ hatte quasi ein Heimspiel, denn Hehn ist nun Mitglied bei der K.G. UHU. Und er brachte in seinem Vortrag eine Liebesgeschichte, in deren Verlauf er alle 86 Kölner Stadtteile, von den Kölnern liebevoll „Veedel“ genannt, unterbrachte. Der Saal dankte es ihm mit Standing Ovations!

Das Tanzkorps „Die Schlebuscher“ aus einem nördlichen Vorort von Köln begeisterte die Jecken ebenso wie der „Godfather of Mitsinging“, Björn Heuser, und die junge Band „cat ballou.“ Nach der Pause brachten Rockemarieche, Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“, Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“ (der am Nachmittag noch bei anderen Veranstaltungen ausgefallen war) sowie die Domstädter Köln  von den Stühlen. Gefeiert wurde bis in den frühen Morgen hinein – und nun muss man bis zur nächsten Session warten, bis die „Dellbröcker Boore“ wieder zu ihren Sitzungen laden …

Posted by admin