Jan von Werth zog mit seinem Gefolge vom Chlodwigplatz in die Altstadt

Posted By on 9. Februar 2018

Fotos: Andreas Klein

Traditionell startete an Weiberfastnacht gegen 13:00 Uhr das „Spillche an d´r Vringspooz“ um die Legende des Reitergenerals Jan von Werth und seiner Griet. Doch bevor das Spiel begann sorgten die Filue und die Korpskapelle des Reiter-Korps Jan von Werth sich warm schunkeln konnten. Nach dem Spiel zog dann der Reitergeneral mit seinem Gefolge in die Altstadt.

Erstmals mit im Zoch dabei war der neu vorgestellte Festwagen von „Jan un Griet“ (Foto), der erst vor wenigen Tagen der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Der Wagen wurde von Dirk „Rollo“ Jochmann entworfen und von den Korpskameraden des Reiter-Korps gebaut. Ein prunkvoller Wagen für das – neben dem Kölner Dreigestirn – bekannteste Traditionspaar im Kölner Karneval.

 

 

Posted by admin