Deutzer K.G. „Schäl Sick“ feierte ihren Geburtstag im Congress-Saal

Posted By on 14. Februar 2018

Fotos: Andreas Klein

Ihren jecken Geburtstag, 6 * 11 Jahre Deutzer K.G. „Schäl Sick“, feierte die Gesellschaft am Karnevalssamstag erstmalig im Congress-Saal der Koelnmesse. Der 1. Vorsitzende, Jens Kuhfuß, war mit dem Saalwechsel äußerst zufrieden: „Wir waren schon vor Jahren mal hier im Congress-Saal. Die After-Sitzungs-Parties hier sind legendär! Es ist gemütlicher im Foyer, weil dieses etwas kleiner ist als im Kristallsaal. Da kommt mehr Gemütlichkeit auf!“, so Kuhfuß uns gegenüber.

Klüngelköpp bei der „Schäl Sick“

Vor Beginn der Sitzung unterhielt Antje Kessel, die Frau des 2010 verstorbenen Peter Kessel (unvergessen als „Orgels Pitter“) die jecken Gäste mit der Drehorgel und stimmte mit kölschen Leedcher auf die Sitzung ein. Mit dem Garde Korps Köln Blau-Weiß Zündorf und deren tänzerischer Darbietung startete dann die letzte Sitzungs der Gesellschaft im Jubiläumsjahr! Die Klüngelköpp brachten die Jecken direkt von den Stühlen. Mit Martin Schopps gab es anschließend direkt die ersten Lacher. Das Kölner Dreigestirn erhielt für seine Spendensammlung zugunsten „Cura Colonia“ einen Scheck über 333,00 €. Christian Pape und sein Keyboarder Dr. Bimmermann sowie die Fauth Dance Gentlemen unterhielten die Gäste bis zur Pause.

Mit dem Tanzcorps „Rheinmatrosen“ der Große Mülheimer K.G. begann die zweite Abteilung. Die Band Fiasko und Bernd Stelter unterhielten die Jecken vortrefflich. Und anlässlich des besonderen Jubiläums gab es ein ganz besonderes Finale: Die Tanzgruppe „Original Kölsch Hännes´chen“, Marita Köllner, Thomas Cüpper als „Et Klimpermännchen“ und Ludwig Sebus feuerten auf der Bühne einen bunten Strauß alt-bekannter Melodien ab. Die Jecken waren komplett aus dem Häuschen und freuen sich bereits auf die Veranstaltungen der Deutzer Karnevalsgesellschaft in der nächsten Session!

Posted by admin