Koot un spack – Klaaf us Kölle (Doppelausgabe)

Posted By on 1. August 2018

Der aufmerksame Besucher unserer Seite hat es vielleicht bemerkt – Ende Juni 2018 gab es kein „Koot uns spack“! Über die Sommerfeste in den Zeiträumen und die anderen News haben wir ausführlich berichtet und es war einfach nicht genug Material vorhanden, um eine lesenswerte Ausgabe abzuliefern. Daher fassen wir die beiden Sommermonate Juni und Juli zu dieser Doppelausgabe zusammen. Viel Spaß beim Lesen!

Jahreshauptversammlung bei der K.G. Löstige Ubier

Bei der Jahreshauptversammlung der Karnevalsgesellschaft Löstige Ubier 1952 Köln e.V. (Löstige Ubier) am 4. Juni 2018 fanden wieder die turnusmäßigen Vorstandswahlen statt. Wobei sich der bisherige Vorstand geschlossen einer Wiederwahl stellte.

Nachdem für alle Mitglieder des Vorstands Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr erteilt worden war, wurden die Kandidaten von den anwesenden Mitgliedern der Löstigen Ubier einstimmig wiedergewählt.

Somit stehen für eine weitere Amtsperiode von drei Jahren Stephan Henseler als Präsident, Dietmar H. (Didi) Glauer als 1. Vorsitzender, Achim Küster als Schriftführer, Dirk lgelmund als Schatzmeister und Dieter Mummert als Literat der Gesellschaft zur Verfügung

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


KÖLSCHE MUSIK BÄND KONTEST: Der Gewinner 2018 ist „Band of Plenty“

Nach vier Vorrunden mit insgesamt 12 Bewerbern traten am Freitag, 8. Juni 2018 in der Alteburg die Bands The Klaaf, Gäng Latäng, Stadtrebellen und Band of Plenty zum Finale des diesjährigen Kölsche Musik Bänd Kontest an.

Sieger des KMBK 2018 wurden mit 30,3% der Stimmen Band of Planty. Sie sicherten sich damit den „Loss mer singe“-Förderpreis der Kreissparkasse Köln, eine professionelle Studioaufnahme unter Begleitung eines Produzenten. Auf Platz 2 folgten Gäng Latäng, Platz 3 ging an die Stadtrebellen und auf Platz 4 folgten The Klaaf.

In der Auszählpause traten die letztjährigen Sieger „Drei Ahle un ne Zivi“ auf.

Das Publikum und eine Jury entscheiden darüber, wer den „Loss mer singe“-Förderpreis der Kreissparkasse Köln bekommt, der eine professionelle Studioproduktion ermöglicht. Die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten werden mit Geldpreisen und Gutscheinen belohnt. Die Jury setzt sich zusammen aus Mitgliedern der Mitsinginitiative Loss mer singe und den mitveranstaltenden Wirten. Sie wurde in der Alteburg verstärkt durch Nici Kempermann („Kempes Feinest“), Michael Zass („ZASS“), Reiner Hömig (Produzent Bläck Fööss, Texter, Komponist, Musiker, Verleger) und Josef Loup (Ex-„Familich“).

Der „Kölsche Musik Bänd Kontest“ ist ein Wettbewerb für alle Musiker und Bands, die Musik mit kölschen Texten machen, unabhängig vom musikalischen Stil und ob sie in den Fastelovend wollen oder nicht. Frei nach dem Motto: „Kölsch is mieh wie Karneval!“. In diesem Jahr hatten sich insgesamt 43 Bands beworben. Veranstalter des Wettbewerbs sind die Mitsinginitiative „Loss mer singe“, die Internetplattform www.koelschemusik.info sowie die Wirte der Kneipen Ubierschänke, Piranha, Chlodwig Eck und Jeck.

(Quelle: Pressemitteilung der Veranstalter)


Jahreshauptversammlung der KG Kölsche Lotterbove e. V.

Am 08.06.2018 hat unsere diesjährige Jahreshauptversammlung stattgefunden.

In diesem Zusammenhang wurde auch der geschäftsführende Vorstand neu gewählt – mit folgenden Ergebnissen:

Präsident und 1. Vorsitzender : Hans-Günter Mies
2. Vorsitzender : Daniel Rölen
Schatzmeisterin : Birgit Köcher
Schriftführerin : Birgit Volberg

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Jahreshauptversammlung der „Große Mülheimer Karnevals – Gesellschaft e. V. 1903“

Foto: GMKG

Am 05.07.2018 fand die Jahreshauptversammlung der „Große Mülheimer Karnevals – Gesellschaft e.V. 1903“ im Bistro, Le Buffet, Bezirksrathaus Köln-Mülheim statt.

Auf dem Programm stand die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes an. Nach langjähriger Vorstandsarbeit traten der Präsident Hans Wirtz, Vizepräsident Uli Verbrüggen, 1. Vorsitzender Juppi Spicher und Geschäftsführer Dieter Müller nicht mehr zur Wahl an. Es wurden die Weichen für eine Verjüngung des Vorstandes gestellt. Der neue Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:Präsident: Jürgen Hauke, Vizepräsident (und weiterhin) Literat: Michael Baur, Geschäftsführer: Marc Doppelfeld, 1. Vorsitzender: Klaus Förster, 2. Vorsitzender: Andrè Becker, Schatzmeister: Hans Mehren, Schriftführer (und weiterhin Pressesprecher): Herry Erschfeld, Deko und Orden: Egon Becker, Social Media und Archivar: Dirk Füllenbach

Den Anwesenden wurde außerdem eine neue Veranstaltung für die Session 2019 präsentiert:

Die Große Mülheimer meldet sich bei den Bürgerinnen und Bürger von Mülheim mit einer traditionsbetonten Kostümsitzung mit neuzeitlichem Charme zurück. Am 01. Februar 2019 wird im gemütlichen Festsaal der Stadthalle ein tolles Programm geboten. Vor der Sitzung sollte man dabei sein, wenn mit dem Steuerrad’s Schmaus auf die Sitzung eingestimmt wird. Karten können online unter www.gmkg.de bestellt werden.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Foto: Blaue Funken/Michael Nopens

Der neue Gesamtvorstand der Blauen Funken

Nachdem zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 11. Juni 2018 bereits der neue Präsident, Vizepräsident und Schatzmeister gewählt wurden, konnte Präsident und Kommandant Björn Griesemann auf dem Gesamtappell am 16. Juli 2018 den Mitgliedern den neuen Gesamtvorstand der Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V. vorstellen. Der Gesamtvorstand der Blauen Funken setzt sich aus dem auf der Mitgliederversammlung gewählten Vorstand, den Leitern der Gesellschaftsteile und derzeit einem weiteren Leiter eines Fachresorts zusammen.

Die Wahlen in den einzelnen Gesellschaftsteilen, die in den Wochen nach der Mitgliederversammlung stattfanden, ergaben folgendes Ergebnis, wobei alle Gruppenleiter einstimmig im Amt bestätigt oder mit großer Mehrheit neu gewählt wurden:

• Als Korpskommandant wurde Thomas Klinnert wiedergewählt.
• Toni Henseler folgt dem langjährigen Reservekorpskommandanten Herbert Geist im Amt, der aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl angetreten ist.
• Lutz Schade wurde ebenfalls im Amt des Senatspräsidenten bestätigt.
• Michael Eppenich wurde vom Vorstand wieder zum Leiter der Inaktiven Mitglieder berufen.

Folgender Leiter eines Fachresorts gehört ebenfalls dem Gesamtvorstand an:

• Programmgestalter Gerd Wodarczyk

(Quelle: Pressemitteilung der Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V.)


Kölsches Hätz beim Charity Sommerfest

Foto: Schmuckstückchen

In diesem Jahr unterstützte die Damen-Karnevalsgesellschaft „Schmuckstückchen 2008 e.V.“ im Rahmen ihrer Charity-Aktion das Sommerfest der WHB Refrath gGmbH „Wohnen für Menschen mit Behinderung“ in 51427 Bergisch-Gladbach, Flehbachmühlenweg 10 am 7. Juli 2018. Das Motto der Schmuckstückchen „Schmucke Mädcher met kölschem Hätz“ spürten alle Teilnehmer an diesem Tag – gemeinsam mit rund 150 Personen wurde auf der sehr schönen Anlage der WHB Refrath gelacht und gefeiert.

Nach den Begrüßungsworten der Präsidentin der Schmuckstückchen Rüya Gazez-Krengel, bedankten sich die Geschäftsführerin der WHB Refrath gGmbh Anke Lauterbach und die Heimleiterin Erzsébet Endlein bei den Schmuckstückchen für die tolle und herzliche Unterstützung. Auch der Vorsitzende des Bewohnerbeirates Thomas Rieping freute sich über die Veranstaltung und auf ein tolles Sommerfest.

Als erstes Highlight trat der Schmucki-Chor unter der Leitung unseres Ehrenschmuckstückchens Alexander Schumacher von der StattGarde Colonia Ahoj e.V. auf und sang Lieder aus dem Repertoire. Danach startete der gemütliche Teil: Für das leibliche Wohl sorgten selbstgemachte Salate der Mitglieder der Schmuckstückchen, Bratwürstchen, Kaffee und Kuchen. Für den Durst und die Abkühlung sorgten Getränke von der Gaffel-Brauerei sowie leckeres Eis von Ralf van der Put.

Nach der Stärkung trat als weiteres Highlight die Gruppe Tacheles auf und sorgte für ausgelassene und fröhliche Stimmung bei den Teilnehmern. Wir bedanken uns bei der WHB Refrath gGmbh, den Teilnehmern und all unseren Sponsoren für dieses einmalige Fest, welches allen Beteiligten in toller Erinnerung bleiben wird!

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Jahreshauptversammlung der „Chevaliers von Cöln“

Am Sonntag, den 22.07.2018 fand im Saal des Bauhauses „Reissdorf am Griechenmarkt“ die jährliche Mitgliederversammlung der Chevaliers von Cöln statt. Nach Jahresbericht, Kassenbericht sowie dem Kassenprüfungsbericht wurde der Vorstand einstimmig von der Versammlung entlastet. Für die geleistete, sehr gute Arbeit des Vorstands wurde mit großem Applaus gedankt!

Im Anschluss daran stand die Wahl eines neuen Schriftführers/in im Vorstand der Chevaliers von Cöln an, da der bisherige Schriftführer, Dirk Saurbier, auf Grund fehlender Zeit durch ein berufsbegleitendes Masterstudium, zum 22.07.2018 sein Amt niederlegte und als Senator in die Reihen des Großen Senats wechselt. Der Vorstand sowie die Mitgliederversammlung bedankten sich bei ihm für die geleistete Arbeit und wünschten ihm viel Glück und Erfolg bei der beruflichen Weiterbildung!

Mit einem einstimmigen Wahlergebnis der Versammlung wurde Petra Jaskula als Nachfolgerin in das Amt gewählt. Sie hat bereits in der Vergangenheit die Aufgaben der Pressesprecherin der Chevaliers von Cöln wahrgenommen, welche sie nun mit in das Amt der Schriftführerin einbindet.

Petra Jaskula ist im Kölner Karneval keine Unbekannte, hatte sie doch in zurückliegenden Jahren sehr erfolgreich die Kinder- & Jugendtanzgruppe „Hellige Pänz“ der KG Lyskircher
Junge e.V. von 1930 geleitet. Nach dem Rückzug aus diesem Amt wurde sie im November 2017, auf dem festlichen CvC-Kappenabend, von den Chevaliers von Cöln in Anerkennung dieser großen Verdienste geehrt und zur Ehren-Dame Nr.3 ernannt!

Dem zu Folge trat sie noch am gleichen Abend als Mitglied in die ritterliche Gemeinschaft der Chevaliers von Cöln ein und engagierte sich von da an sehr für die Belange des Vereins.

Sie hat sich in kürzester Zeit durch Fleiß, Unterstützung und Begeisterung für die Gesellschaft und unseren Leitspruch „Feiern & Helfen – für Menschen in Köln“ bekannt und sehr beliebt gemacht. Was sich wiederum im einstimmigen Wahl-Ergebnis wiederspiegelt!

Auch unser Literat Michael Siegenbruck hatte aus beruflichen Gründen sein Amt niedergelegt und wir konnten hier wiederum einen Profi aus dem Bereich für uns gewinnen: Thorsten Stommel, ehemals Literat der KG “Lyskircher Junge“. Wir sind sicher, dass er die erfolgreiche Arbeit von Michael Siegenbruck versiert und nach besten Kräften weiterführt und unserer Gesellschaft und unseren Gästen schöne Momente/Stunden auf unseren Veranstaltungen bereitet.

Michael Siegenbruck sagen wir von ganzem Herzen Dank für die geleistete Arbeit als Literat, wünschen ihm alles Gute und viel Glück im neuen Job und auch er bleibt uns natürlich als Mitglied erhalten – „Danke für alles“!

Der Vorstand freut sich nun sehr auf die gemeinsame, fruchtbare Arbeit mit den beiden neuen Vorstandsmitgliedern und wünscht allzeit eine gute Hand und viel Spaß mit & im Team!

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Neue Vorstandsmitglieder bei der Gr. Höhenhauser KG Naaksühle

Auf unserer ordentlichen Mitgliederversammlung haben wir neue Vorstandsmitglieder gewählt und freuen uns, Ihnen wie folgt bekanntzugeben:

 

Tim Pohl ist neuer Geschäftsführer

 

Tim ist schon seit langem mit unserer Gesellschaft verbunden, da auch sein Vater bereits über 30 Jahre aktives Mitglied unserer Gesellschaft ist und uns als Senator unterstützt. In Höhenhaus zu Hause ist Tim uns schon lange vertraut und er freut sich nun darauf, sich neben seinem Beruf der kölschen Tradition widmen zu können.

 

Hans-Peter Morbach ist neuer 1. Vorsitzender

 

Hans-Peter Morbach konnten wir als neues Mitglied in diesem Jahr gewinnen. Durch die Freundschaft mit Familie Pohl ist ihm unsere Gesellschaft seit Jahren vertraut. Nachdem er nun von seinem Dienst als Soldat im Ausland zurückgekehrt ist und im Rheinland wieder seinen heimatlichen Wohnsitz bezogen hat, möchte Hans-Peter sich gern wieder verstärkt engagieren und in diesem Amt in unserer Gesellschaft mitwirken.

 

Als neue Schatzmeisterin wurde Maria Mersmann gewählt

 

Maria ist seit fast 10 Jahren bereits Mitglied in unserer Gesellschaft. Sie kennt uns sehr gut und möchte mit viel Elan und Teamgeist unsere Gesellschaft jetzt als erste Schatzmeisterin unterstützen.

Unser herzliches Dankeschön richten wir an alle ehemaligen Vorstandsmitglieder, die sich in den letzten Jahren auch über ihr Amt hinaus sehr engagiert und für die Gesellschaft eingesetzt haben.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Posted by admin