Dreigestirn und Adventskalender beim Gesellschaftsabend der Lesegesellschaft Köln

Posted By on 15. Oktober 2018

Fotos: Andreas Klein

Am Samstagabend, dem 13. Oktober 2018, traf sich die Lesegesellschaft Köln mit zahlreichen Gästen zu ihrem traditionellen Gesellschaftsabend im Festsaal des Pullman Cologne Hotel. Eigentlich sollte die Veranstaltung im Belvedere-Saal in der zwölften Etage stattfinden – doch es gab so zahlreiche Anmeldungen, dass man sehr kurzfristig in den Festsaal ausweichen musste.

Unter den Gästen waren zahlreiche Karnevalisten vertreten, darunter mit Wolfgang Brock und Hellmut Schramm von den Schlenderhaner Lumpe sowie Angie Meis und Kurt Niehaus von der Große Allgemeine K.G. Vorstandsmitglieder und die Ehrenpräsidenten der beiden Gesellschaften, mit denen die Lesegesellschaft zusammen in der kommenden Session das Kölner Dreigestirn stellen wird. Von der K.G. Treuer Husar waren Senatspräsident Michael Schmitz und Schatzmeister Kurt Wietheger anwesend, denn Lesegesellschaft-Präsident Egon Michelske ist beim blau-gelben Traditionskorps im Senat aktiv. Ebenfalls unter den Gästen war der Präsident der K.G. Löstige Paulaner, Thomas Heinen, mit seiner Frau Renate.

Doch nicht nur der Karneval machte der Lesegesellschaft seine Aufwartung: Der ehemalige Bürgermeister Josef „Jupp“ Müller und die 1. Bürgermeisterin der Stadt Köln, Elfi Scho-Antwerpes (die aufgrund eines vorherigen Termins etwas verspätet erschien) waren ebenso anwesend wie RTL-West-Chef Jörg Zajonc mit seiner Frau Claudia Hessel, der ehemalige NetCologne-Chef Werner Hanf mit Gattin sowie der ehemalige Hoteldirektor des Pullman Cologne Hotel, Henk van Oostrum. Letzteren begrüßte Michelske besonders herzlich und konnte sich eine kleine Spitze auf den Interims-Chef nach van Oostrum und die aktuelle Hoteldirektorin nicht verkneifen …

Das designierte Kölner Dreigestirn der Session 2019 konnte nicht von Anfang an beim Gesellschaftsabend „ihrer“ Lesegesellschaft dabei sein, weil man bei einem Sponsorentermin des Festkomitee Kölner Karneval im tiefsten Sauerland weilte. Die Tollitäten schickten jedoch eine Videobotschaft. Im weiteren Verlauf des Abends liessen sich die Drei jedoch noch im Saal blicken, jedoch erst zu sehr später Stunde.

Vorstellung Adventskalender

Vorgestellt wurde an diesem Abend der diesjährige Adventskalender der Lesegesellschaft, den es bereits seit ca. 20 Jahren gibt. Die 14.000 Kalender gibt es für jeweils 10,00 € pro Stück ab sofort bei der Lesegesellschaft (eMail: lese@lese-koeln.de). Der Erlös aus dem Verkauf der Kalender, nach Angaben der Lesegesellschaft rund 100.000 €, geht zu gleichen Teilen in die Projekte der Lesegesellschaft und des St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind, wo am 12. Januar 2019 auch die Bekanntgabe der Gewinner stattfindet.

Ehrung Eheleute Tscharnke

Gewinner? Ja, der Adventskalender der Lesegesellschaft ist kein üblicher Adventskalender. Man kann diesen als überdimensionales Los verstehen. 113 Sponsoren unterstützten dabei den guten Zweck und stiften weit über 800 Preise für den Adventskalender. Das Preisspektrum reicht von der Fensterreinigung über Veranstaltungskarten bis zum Hauptpreis, einem Ford KA, gestiftet von den Ford-Werken Köln.

Im Verlauf des Abends wurde das Ehepaar Tscharnke für ihre Verdienste um die Lesegesellschaft Köln mit der Ehrennadel in Bronze des Förderverein der Lesegesellschaft ausgezeichnet.

Während der Veranstaltung spielte der Sound-Express von Manfred Krombach zum Tanz auf, was von den rund 350 Gästen bis weit in den frühen Morgen des Sonntag angenommen wurde …

Posted by admin