Müllemer Junge starten mit Rekord in die neue Session

Posted By on 12. November 2018

Foto: Andreas Klein

Mit einem Besucherrekord für ihre Sessionseröffnungsfeier startete die K.G. Müllemer Junge in die Session 2018/2019: 420 Mitglieder und geladene Gäste waren dem Ruf der Gesellschaft aus dem Kölner Stadtteil Mülheim in die im Veedel liegende Mülheimer Stadthalle gefolgt, um am Abend vor dem 11.11. in die kommende Session zu starten.

Nach der Begrüssung durch Präsident Siegfried Schaarschmidt eröffnete Max Biermann mit seiner Band den Abend. Biermann bietet das krasse Gegenstück zu den vielen neuen Bands im Kölner Karneval – nämlich ruhige, handgemacht kölsche Töne mit Charme und Humor. Wer nicht so auf „laut“ steht, wird mit Biermann und seiner Combo seine helle Freude haben! Laut, aber nicht zu laut, wurde es danach bei der Percussion-Performance der „Show-Drumline aus dem Rhein-Erft-Kreis“, den Drummerholics (Foto). Die Jungs haben sich mittlerweile im Karneval etabliert und sorgen mit ihrer Show für kurzweilige Unterhaltung.

Silke Dick und Erich Radermacher

Gleich 37 neue aktive Mitglieder konnten die Müllemer Junge an diesem Abend begrüssen. Nach der Vorstellung der neuen Mitglieder durch den Vorstand zog das Tanzcorps „Echte Fründe“ der Flittarder K.G. in den Saal ein und zeigte seine eindrucksvolle tänzerische Darbietung. Die Jungs und Mädels begeisterten die Gäste im Saal besonders mit ihren akkrobatischen Einlagen.

Nach diesem tänzerischen Hochgenuss wurden neun Mitglieder der K.G. für ihre 10-jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Mitgliedsnadel ausgezeichnet. Die goldene Mitgliedsnadel für ihre 20-jährige Mitgliedschaft erhielten Pressesprecherin Silke Dick und Gesellschaftsfotograf Erich Radermacher, der auch für die Fotos in diesem Artikel (sofern nicht anders ausgewiesen) verantwortlich zeichnet.

Ebenfalls in diesem Block wurden die neuen Senatoren der Gesellschaft willkommen geheißen und Achim Weinecke erhielt den Senatssonderorden für seine Verdienste um die Gesellschaft und den Senat.

Mit Fabian Kronbach hatte Literat Alexander Dick einen Musiker mit seiner Band ins Programm geholt, der kölsche Songs in einem frischen Sound präsentiert. Und dass die Müllemer Junge auch eher unbekannten Künstlern eine Plattform, gerade auch bei ihrer Sessionseröffnung, bieten, ist hinlänglich bekannt.

Verdienstorden für verdiente Karnevalisten

Beim Auftritt der Tanzgruppe „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“, die in dieser Session 2018/2019 mit 6 * 11 Jahre ein närrisches Jubiläum feiern, wurden weitere Ehrungen durchgeführt. Für seine 44-jährige Mitgliedschaft in der Gesellschaft wurde Werner Felix zum Ehrenmitglied ernannt. Katharina Kasper, Achim Weinecke und Siegfried Schaarschmidt, Präsident der Gesellschaft, wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Katharina Kasper und Achim Weinecke erhielten den Verdienstorden des Festkomitee Kölner Karneval in Silber. Achim Weinecke wurde zusätzlich für seine 25-jährige Senatsmitgliedschaft mit den Senatssonderorden ausgezeichnet. Siegfried Schaarschmidt, der in der gerade begonnen Session auch sein 11-jähriges als Präsident der Müllemer Junge feiern kann, erhielt den Verdienstorden des Bund Deutscher Karneval in Gold.

Von den Tänzerinnen und Tänzer der Müllemer Junge erhielten gleich zehn das Treueabzeichen für karnevalistischen Tanzsport des Bund Deutscher Karneval in den vier vergebenen Stufen, eine Tänzerin und zwei Tänzer darunter sogar in der höchsten Stufe, Gold mit Brillianten.

Zum Finale spielte mit „Planschemalöör“ eine Band auf, die ebenfalls neu im Kölner Karneval unterwegs ist.

Posted by admin