Blomekörfge startet traditionell in die Session

Posted By on 18. November 2018

Foto: Andreas Klein

Mit ihrem traditionellen Ordensabend startete am gestrigen Abend die Kölner K.G. Blomekörfge in die Session. Der Festsaal im Brauhaus „Em kölsche Boor“ war bis auf den letzten Platz gefüllt, die Mitglieder der Gesellschaft und die geladenen Gäste freuten sich auf den Start in die neue Session …

Nach der Begrüssung durch den Vorstand unterhielt die „Kölschband“ die Gäste. Anschließend wurden sieben Mitglieder der Gesellschaft für ihre fünfjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet, darunter auch die neue Sitzungspräsidentin Carina Autermann. Als „Ne Frikadellen-Kellner“ brachte Horst Weber die Gäste hiernach zum Lachen. Für ihre zehnjährige Vereinszugehörigkeit wurden Hildegard Mahlburg und Robert Cravatzo geehrt, für ihre 10-jährige Senatsmitgliedschaft Uschi Scherer und Hans-Jürgen Oldenburg-Schmitt.

Die Band „King Loui“ (Foto) war nicht nur einigen Mitgliedern, die sich lieber draußen vor dem „Kölsche Boor“ versammelten, sondern auch einigen Gästen des Brauhauses außerhalb des Festsaales zu laut. Reporter, die gerade aus dem Saal kamen, wurden wegen der Lautstärke von diesen Gästen dumm angemacht – aber dafür können wir ja nix! Christel Weber wurde für ihre 20-jährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet. Mit der Band „Schlappkappe“ aus Höningen ging das Bühnenprogramm zu Ende. Anschließend konnte zur Musik aus der Konserve von DJ Martin Küpper bis in den Morgen weiter gefeiert und getanzt werden …

Posted by admin