Fidele Kölsche feiern ihr 30-jähriges Bestehen mit großer Party

Posted By on 18. November 2018

Fotos: Andreas Klein

Im Jahr 1988 hatten Peter Hörth und Marcel Geipel die Idee, einen Verein zu gründen, der in den Typen des Hänneschen-Theater und den Kölsche Originale den volkstümlichen Karneval um eine weitere, musikalische Facette zu bereichern. Gesagt, getan – und bereits zur Session 1988/1989 zog ein buntes Trüppchen durch das Kölner Agnesviertel und machte auf sich aufmerksam. Am 14. April 1989 wurde sodann aus diesem losen Verbund ein Verein: Die „Brauchtumsgruppe Fidele Kölsche“ wurde in der Gaststätte „Em Öllig“ auf der Neusser Straße gegründet.

Jetzt, 30 Jahre später, gehören die „Fidele Kölsche“ mit ihrem Spielmannszug zu einem der buntesten und volkstümlichsten Programmpunkte auf den karnevalistischen Veranstaltungen – nicht nur in Köln, sondern auch weit über die Kölner Grenzen hinaus! Wenn das bunte Grüppchen in den Saal einzieht und alte kölsche Leeder interpretiert, ist die Stimmung auf dem Siedepunkt. Garantiert.

Und eben eine solche Stimmung erwartete die jecken Gäste bei der „Jubiläumsstehballkostümsitzungsparty“ im großen Festsaal der Sartory-Betriebe Köln am gestrigen Abend. DJ Henry hatte die Jecken bereits mit kölschen Liedern auf den Abend eingestimmt, als pünktlich um 18:45 Uhr sich der Vorhang der großen Bühne öffnete und Thomas „Klimpermännche“ Cüpper mit zwei Liedern den Abend eröffnete.

View this post on Instagram

Klimpermännche bei den Fidele Kölsche

A post shared by Andreas Klein (@koelnmedia) on

Festkomitee Kölner Karneval

Cüpper kündigte dann auch eine besondere Gruppe an, die „Hüter des kölschen Brauchtums“: Das Festkomitee Kölner Karneval machte den Fidele Kölsche mit einem besonderen Auftritt seine Aufwartung, kamen Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn und seine Vorstandskollegen doch in alten Kostümen, die an die Gründer der Fidele Kölsche erinnerten.

Nach diesem besonderen Opening zogen dann die Hauptakteure des Abends ein: Die Fidele Kölsche eröffneten das karnevalistische Programm des jecken Abends mit ihren Potpourris und bekannten kölschen Leedcher. Im Rahmen des Auftritts wurden Peter Hörth und Marcel Geipel von ihren Vereinskameraden für ihre 30-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde geehrt.

Als Gratulanten sorgten an dem Abend die Filue, das Tanzcorps „Colonia Rut-Wieß“ der K.G. Schlenderhaner Lumpe, die neue Band „Eldorado“, das Reiter-Korps „Jan von Werth“, das Korps der K.G. Treuer Husar „blau-gelb“, Marita Köllner, die Rabaue, die Jungen Trompeter, die Tanzgruppe „Original Hellige Knäächte und Mägde“, die Paveier und zum Finale noch einmal die Fidele Kölsche für einen Abend, den die teilnehmenden Jecken nicht so schnell vergessen werden.

Posted by admin