Domputzer eröffnen Jubiläumssession mit Sitzung in Dünnwald

Posted By on 25. November 2018

Foto: Andreas Klein

In ihre 40te Session startete am gestrigen Abend die K.G. Original Kölsche Domputzer in ihre Jubiläumssession. Rund 380 Gäste waren dem Ruf der Gesellschaft in die Josef-Barten-Halle nach Köln-Dünnwald gefolgt, um bei der „großen Sitzung zur Sessionseröffnung“ mit der Gesellschaft in die neue Session zu feiern.

Foto: facebook/Ralph Kuhn

Nach der Begrüssung durch den 1. Vorsitzenden Franz-Josef Theißen eröffnete Sitzungsleiter Volker Dahmen, einigen Jecken noch als Frontmann der Band „Altreucher“ bekannt, mit dem Korps der K.G. Treuer Husar, die mit Regimentsmusikzug, Tanzkorps, Tanzpaar und Offizieren nach Dünnwald gekommen waren die Sitzung. Nach der musikalischen und tänzerischen Darbietung des Kölner Traditionskorps brachte Ralph Kuhn in seiner Type als „Ne Usjeflippte“ die Jecken im Saal zum Lachen – auch im Foyer, denn Literat Udo Beckers erhielt von Kuhn einen Bonsai überreicht, damit dieser auch einmal auf einen Baum klettern kann. Beim anschließenden Auftritt der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Husaren-Pänz“ der K.G. Treuer Husar überraschte Husaren-Präsident Markus Simonian die Jecken damit, dass er als Standartenträger für „seine Pänz“ fungierte.  Willi Mölders als „Ne Spetzboov“ brachte mit seinen Liedern die jecken Gäste in Schunkelstimmung. Etwas lauter wurde es dann beim Auftritt von Kempes Feinest, bevor es in eine sehr kurze Pause ging.

Mit der Band „Palaver“ startete die zweite Abteilung. Für Lacher im Saal sorgte anschließend noch einmal Fritz Schopps in seiner Type als „Et Rumpelstilzje“, der seine aktuellen Geschichten aus dem Märchenwald vortrug. Beim Auftritt der Tanzgruppe „Original Kölsche Domputzer“ zeigte sich, dass unser Eindruck vom KrK-Vorstellabend nicht täuschte: Der Tanzgruppe fehlen Jungs! Vielleicht gibt es ja noch den ein oder anderen jungen Mann, der sich mal als Tänzer im Karneval versuchen möchte. Melden kann man sich direkt bei der Gesellschaft. Während des Auftritts wurden Leander Arnold, Hermann-Josef Hammersbach sowie Heiner und Marion Henkel für ihre 10-jährige Mitgliedschaft in der Gesellschaft geehrt. Jürgen Scheidt, ehemaliger Präsident der K.G., wurde nachträglich zum Ehrenpräsidenten ernannt. Mit der „Gulaschkapell“ ging der Abend zu Ende. Nun freuen sich die Domputzer auf ihre Mädchensitzung am 31. Januar 2019 in der Stadthalle Köln-Mülheim. Restkarten gibt es zum Preis von 40,00 € bei der Gesellschaft.

Posted by admin