Koot un spack Spezial: Was macht eigentlich eine Karnevalsgesellschaft im Dezember?

Posted By on 31. Dezember 2018

Der November ist vorbei, die ersten „Alaaf!“ wurden gerufen, die Litewka passt (noch) und die „Mötz“ hat den Sommer über den Motten standgehalten. Jetzt steht der Dezember vor der Türe. Karnevalspause. Was macht da eigentlich eine Karnevalsgesellschaft? Wir haben uns da mal umgeschaut – und am Beispiel der Kölsche Narren-Gilde, die im Dezember diesen Jahres sehr aktiv war, möchten wir im Rahmen des ersten „Koot un spack Spezial“ auf die Aktivitäten der Gesellschaft in der Vorweihnachtszeit zurückblicken.

Nikolaus-Kaffeeklatsch im Maritim Hotel

Fotos: Andreas Klein

Anfang Dezember, genauer gesagt am 3. Dezember 2018, trafen sich die Mitglieder der Gesellschaft im Saal „Heumarkt“ des Maritim Hotel Köln zum „Nikolaus-Kaffeeklatsch“. Wie der Name schon andeutet, gab es reichlich Kaffee und Kuchen für die zahlreich erschienenen Mitglieder der K.G. sowie einige wenige geladene Gäste.

Helmut Kopp mit Bischofsstab

Für die anwesenden Kinder – darunter auch einige Kinder der neuen Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Stäänefleejer“, die seit Frühjahr 2018 der Kölsche Narren-Gilde angehört – brachte der Nikolaus jeweils eine große Überraschungstüte mit Süßkram mit. Und während der Nikolaus die Kinder bescherte, überlegte sich Narren-Gilde-Präsident Helmut Kopp, ob sich der Bischofsstab nicht besser für die Session eignen würde als seine Präsidentenpritsche. Aber entscheiden sie selbst, wir haben die Szene im Bild festgehalten.

Neben einem Alleinunterhalter, welcher den gesamten Kaffeeklatsch musikalisch begleitete, sorgte Philipp Godart, der kurzfristig für einen erkrankten Kollegen eingesprungen war, mit kölschen, deutschen und internationalen Liedern für eine hervorragende Stimmung. Die musikalische Mischung des Programms passte hervorragend in die Veranstaltung – nur das „Last Christmas“ zum Finale hätte er sich wirklich sparen können … *grins*

Bevor die Veranstaltung nach gut über zwei Stunden den Ende entgegen ging, gab es für alle Anwesenden bereits den neuen Sessionsorden der Kölsche Narren-Gilde, quasi als verfrühtes Weihnachtspräsent der Gesellschaft.

Sing met d´r Kölsche Narren-Gilde

Fotos: Peter Butzon

Wenige Tage später lud die Kölsche Narren-Gilde ihre Mitglieder und Freunde zu einem Mitsingabend in die Festhalle des Festkomitee Kölner Karneval am Maarweg ein. Hier präsentierte sich zuerst der Musikzug der Kölsche Narren-Gilde, die Kölner Husaren Grün-Gelb, wieder einmal mit ihrem hervorragenden Programm für die kommende Session. Anschließend zeigte die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Stäänefleejer“ eindrucksvoll, was man in den letzten Wochen und Monaten auf die Beine gestellt hat. Wenn man bedenkt, dass es die Gruppe an Aschermittwoch 2018 noch gar nicht gab, muss man hier wirklich vor den Verantwortlichen – und allen voran vor der Leistung von Cassia Kürten – den Zut (oder besser die Mötz) ziehen!

Nach diesen quasi vereinsinternen Beiträgen sorgte dann der „Künnig vum Metsinge“, Björn Heuser, dafür, dass die zahlreich erschienenen Gäste bekannte kölsche Lieder aus voller Inbrungst mitsangen. Wer Björn Heuser kennt weiß, dass hier kein anwesender Jeck den Mund halten kann, wenn alte und neue bekannte Karnevalslieder zur Gitarre intoniert werden. Die Gäste der Narren-Gilde waren begeistert – und es soll wohl nicht der letzte Abend dieser Art bei der Kölsche Narren-Gilde gewesen sein …

Reibekuchen-Essen auf dem Weihnachtsmarkt Rudolfplatz

Im Schatten der Hahnentorburg auf dem Rudolfplatz trafen sich die Mitglieder der Kölsche Narren-Gilde wenige Tage vor Weihnachten zum traditionellen Reibekuchen-Essen. Ein Vereinsmitglied, welcher seit Jahren auf dem Weihnachtsmarkt eine Reibekuchenbude betreibt, spendierte die leckeren, kross gebrateten Reibekuchen. Für die passenden Getränke, egal ob frisch gezapftes Kölsch oder wärmenden Glühwein, musste jeder selbst aufkommen.

Dieser Abend war dann auch der letzte Abend im Vereinsleben der Kölsche Narren-Gilde für das Jahr 2018. Am 8. Januar 2019 startet man dann hoffentlich gut erholt mit dem Herrenabend in das neue Jahr und die neue Session 2019.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hinweis: Wir bedanken uns bei Narren-Gilde-Präsident Helmut Kopp und Pressesprecher Uwe Mädchen für die freundliche Unterstützung. Besonders bedanken möchten wir uns beim stellvertretenden Pressesprecher Peter Butzon, der uns mit Infos und Bildmaterial versorgt hat.

Posted by admin