K.G. Kölsche Lotterbove mit für Köln neuem Format

Posted By on 8. Januar 2019

Foto: Andreas Klein

Mit einem „Rednerfrühschoppen nor för Häre“ möchte die K.G. Kölsche Lotterbove in dieser Session passend zum Sessionsmotto „Uns Sproch es Heimat“ eine neue Veranstaltung etablieren. Gleich sieben karnevalistische Top-Redner werden am Sonntag, dem 3. Februar 2019, ab 11 Uhr die jecken Herren mit ihren Redebeiträgen unterhalten. Wer auf Musiknummern oder Tanzeinlagen steht, wird an dieser Veranstaltung keine Freude haben …

Bei einem Pressetermin am heutigen Mittag im Lindner Hotel City Plaza stellten Lotterbove-Präsident Günter Mies und Horst Müller, Chef der bekannten Agentur alaaaf.de, das Konzept der Veranstaltung vor. Unterstützt wurden sie dabei von Guido Cantz und Jupp Menth, die Beide das neue Format tatkräftig unterstützen. Ebenfalls mit im Boot ist Hotel-Chef Dirk Metzner, der sich um den gastronomischen Part der Veranstaltung kümmert.

Und dies ist, neben dem Programm rein nur mit Redebeiträgen, eine weitere Besonderheit der Veranstaltung: Für 69,00 € erhält man quasi ein All-Inklusive-Paket inkl. Kölsch, Wein und Softgetränken. Ebenfalls im Kartenpreis enthalten sind kölsche Tapas und eine Tagessuppe. Wenn man einen der üblichen Kartenpreise heutzutage zu Grunde legt, dann ist ein „Aufpreis“ von 24,00 € für Getränke-Flat, Tapas und Suppe eigentlich spottbillig.

Wer es sich an dem Tag so richtig gut gehen lassen möchte, der bucht das VIP-Ticket für 111,00 € und darf bereits ab 9:30 Uhr zum Frühstücken vorbeikommen. Hotel-Chef Metzner versprach den VIP-Karten-Inhabern dabei ein wirklich tolles Frühstück mit frischem Rührei und weiteren hochwertigen Frühstücksprodukten. Im VIP-Ticket enthalten ist auch ein limitierter Jahrgangsorden, der in dieser Session einen sehr bekannten und äußerst beliebten Redner abbildet (wir wissen wer es ist, möchten aber nicht die Überraschung vermiesen). Nach der Sitzung trifft man sich dann noch im VIP-Bereich, wo ebenfalls alle Getränke im Preis enthalten sind, zur Nachfeier. Metzner erläuterte, dass er im Rahmen der Nachfeier auch einen Zigarren-Salon anbieten wird. Dass das „normale“ All-Inklusive-Ticket hier enthalten ist, dürfte jedem klar sein.

Was vergessen? Ach ja, das Wichtigste: Neben Guido Cantz und Jupp Menth, die heute ja bereits beim Pressetermin dabei waren, sind am 3. Februar ebenfalls Peter Raddatz („Dä Mann met däm Hötche“), Dieter Röder („Ne Knallkopp“), Martin Schopps, Jürgen Beckers und Volker Weininger als „Der Sitzungspräsident“ mit von der Partie. Eine Besonderheit gibt es an dem Tag auch: Während der Auftritte der Redner wird der Service des Lindner Hotel City Plaza jeweils eine Pause einlegen. In den kurzen Pausen zwischen den Auftritten werden die fleissigen Helferlein dann die Gäste mit neuen Getränken versorgen, um die Lautstärke bei den Auftritten zu minimieren und einen wahren Hörgenuss für die Redebeiträge zu garantieren.

Posted by admin