Korpsappell der Treuen Husaren: Viele Neuaufnahmen, Beförderungen und Ehrungen

Posted By on 10. Januar 2019

Fotos: Niki Siegenbruck

Der Korpsappel ist für die Mitglieder der KG Treuer Husar Blau-Gelb von 1925 e.V. Köln der traditionelle Start in die Session. Wie in den Vorjahren fand die Veranstaltung im Hotel Pullman Cologne statt. Auftritte von Et Klimpermännche Thomas Cüpper und dem Tanzkorps Kölner Rheinveilchen rundeten das Programm der Treuen Husaren ab.

In diesem Jahr schwörten 25 neue Mitglieder den Eid auf die Fahne und sind damit Teil dieses Kölner Traditionskorps. Weitere Personen nahm der Treue Husar ehrenhalber in die Gesellschaft auf beziehungsweise befördert sie zu höheren Rängen, weil sie sich besonders für den Kölschen Fastelovend oder den Treuen Husar eingesetzt haben. Dazu gehören die Jungfrau Emma (Erich Ströbel) des Kölner Dreigestirns 2018, Monika Kissling (Schatzmeisterin 1. Damengarde Coeln), Ulrich Anton Maslak (Bauer des Kölner Dreigestirns 2016), Frank Breuer (1. Vorsitzender des Reiter-Korps Jan von Werth) und Frank Tewes (Chefredakteur Top Magazin Köln). Sie wurden alle zum Rittmeister á la Suite ernannt. Dirk Metzner (Direktor Lindner Hotel City Plaza) wurde zum Major á la Suite befördert. Er nahm die Ehrung stellvertretend für das gesamte Team des Lindner Hotels entgegen, dem Stammquartier der Treuen Husaren in der Session.

Darüber hinaus ist der jährliche Korpsappell eine gute Gelegenheit, verdiente Mitglieder besonders auszuzeichnen. Schatzmeister Kurt Wietheger erhielt für 25 Jahre Mitgliedschaft die Vereinsnadel in Silber. Für seine Leistungen als Tänzer wurde Pasqual Gusen mit dem BDK Tanzabzeichen in Gold mit Brillanten ausgezeichnet. Inge Deutsch erhielt für ihr besonderes Engagement im Musikkorps den Verdienstorden der Treuen Husaren.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Posted by admin