Kölsche Grielächer setzen Motto auf Herrensitzung gut um

Posted By on 14. Januar 2019

Foto: Andreas Klein

Getreu dem Karnevalsmotto der Session 2019, „Uns Sproch es Heimat“, durften auf der Herrensitzung der K.G. Kölsche Grielächer gleich fünf Top-Redner den jecken Männern von Köln beweisen, was man in dieser Session so drauf hat. Die Herrensitzung der Grielächer gilt als einer der größten Herrensitzung Kölns, was man auch am heutigen Tage wieder feststellen konnte: Der Festsaal im Maritim Hotel war ausverkauft!

Unter den Gästen waren am gestrigen Sonntagnachmittag u. a. Reinhold Masson, ehemaliger Präsident der K.G. Blomekörfge, und sein Nachfolger, Hans Kürten sowie der „Grielächer des Jahres 2015“, Peter Raddatz („Dä Mann met däm Höötche“). Sie durften sich mit allen anderen Gästen auf ein abwechslungsreiches Programm, zusammengestellt von Literat Roland Lautenschläger, freuen.

Mit den Cheerleader des 1. FC Köln startete man in den Nachmittag. Comedian Dave Davis als „Motombo Umbokko“, Martin Schopps und Bernd Stelter (Foto) stellten in der ersten Abteilung einen Dreierblock mit drei Top-Rednern. Apropo Bernd Stelter: Bernd feiert in dieser Session sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Aus diesen Anlass hat Stelter einen, wie wir finden, schönen Berniebärchen-Pin aufgelegt. Den bekommt man aber nicht so einfach – man muss dafür einen Betrag spenden, der an einen guten Zweck weitergegeben wird. Also: Spendet fleißig!

Mit den Klüngelköpp und ihren Hits schunkelten die Herren in die Pause. Die Fauth Dance Company eröffnete die zweite Abteilung, in der Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“ und Guido Cantz das fünfblättrige Redner-Kleeblatt komplettierten. Das Korps der Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V. und zum Finale Kasalla liessen die Herren bis in den späten Nachmittag weiter feiern.

 

Posted by admin