Zweite Sitzung der KAJUJA Köln-Dellbrück bringt neues Mitglied

Posted By on 14. Januar 2019

Fotos: Andreas Klein

Nach der tollen ersten Sitzung am Freitagabend feierte die KAJUJA Köln-Dellbrück am Samstagnachmittag ihre zweite, wiederum komplett ausverkaufte, Sitzung in der Aula der Schule in der Burgwiesenstraße in Köln-Holweide. Und gleich zu Beginn wurde es voll auf der Bühne, denn das Reiter-Korps Jan von Werth war mit allem angetreten, was die Busse fassen konnten …

Einen Tag nach seinem furiosen Auftritt bei der Proklamation des Kölner Dreigestirn war Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“ immer noch ganz geflasht. Bernd Stelter gratulierte seinem Kollegen zur erfolgreichen Proklamationsrede und brachte danach den Saal ebenfalls mit seinem Beitrag zum Lachen. Die Bläck Fööss sorgten mit ihren bekannten Hits und neuen Songs für Schunkelstimmung.

Guido mit Mitgliedsantrag

Guido Cantz konnte mit einer hervorragenden Rede die Jecken im Saal begeistern – und wurde nach seinem Vortrag auf Grund einer Wette von vor zwei Jahren zum Mitglied der KAJUJA Köln-Dellbrück; die Wette besagte, dass es der Sitzungsleiter nicht schaffen würde, einen kompletten Elferrat aus den Mitgliedern der Familie Wehler (die Familie des Hausarztes von Guido Cantz …) zusammen zu stellen. Heute war es dann soweit, der gesamte Elferrat bis auf den Sitzungsleiter hieß mit Nachnamen Wehler. Und Guido musste auf der Bühne den Mitgliedsantrag unterschreiben. Hoffentlich weiß er auch, dass KAJUJA-Mitglieder bei den Veranstaltungen der Gesellschaft kostenlos auftreten müssen …

Mit der Band „cat ballou“, die am Vorabend bei einer Herrensitzung im Kölner Umland wegen eines Auftritts im Sommer am Hambacher Forst ausgebuht worden waren, ging es dann in die Pause.

Die zweite Abteilung eröffnete BRINGS, bevor Comedian Dave Davis als „Motombo Umbokko“ wieder für Lachsalven sorgte. Das Kölner Dreigestirn 2019 wurde von der Kinder- und Jugendtanzgruppe „KAJUJA Küken“ auf die Bühne begleitet. Martin Schopps und die Höhner komplettierten das Programm der zweiten Sitzung der KAJUJA aus Köln-Dellbrück, die auch in der nächsten Session gerne in der Aula der Schule Burgwiesenstraße ihre Veranstaltungen abhalten wollen … hoffentlich spielt da der TÜV mit!

Posted by admin