Festsitzung 2019: Es sind die kleinen Dinge, die eine Freundschaft so wertvoll machen!

Posted By on 19. Januar 2019

Die Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V. begann ihren Sitzungskarneval der Session 2019 mit der stilvollen Festsitzung im Gürzenich. Diese Sitzung wird in der Tradition des Karnevals wie auch die Galasitzung am 06. Februar 2019 als sogenannte “Schwarz-Weiß-Sitzung“ in eleganter Abendgarderobe gefeiert und es zeigte sich wieder einmal, dass sich dies und eine freudige ausgelassene Stimmung nicht ausschließen. Kurz nach seiner Vereidigung und Amtseinführung konnte der neue Präsident und Kommandant Björn Griesemann am Freitagabend viele Gäste und Freunde der Blauen Funken im ausverkauften Gürzenich begrüßen, so u.a. Frau Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Herrn Bürgermeister Andreas Wolter, Mitglieder des Deutschen Bundestages und viele Gäste aus der Wirtschaft.

Die erste Sitzung nach der Vereidigung und Amtseinführung: Präsident und Kommandant Björn Griesemann führte gekonnt und souverän durch das Programm.

Der erste Auftritt vor eigenem Publikum

Die Festsitzung begann direkt mit einer weiteren Premiere: das Tanzpaar der Blauen Funken mit Marie Marie Steffens und ihrem neuen Tanzoffizier Maurice Schmitz überzeugte mit einer bravourösen und sportlich hochkarätigen Leistung vor eigenem Publikum, das ihnen anschließend mit tosendem Applaus dankte.

Das Tanzpaar der Bauen Funken mit Marie Marie Steffens und ihrem neuen Tanzoffizier Maurice Schmitz wirbelte sportlich und präzise über die Bühne.

Ein General und sein neuer Koch – eine deutsch-italienische Freundschaft

Auch der Generalpostmeister der Blauen Funken Ewald Hohr und der neue Regimentskoch Giovanni Cicilano, die den minutenlangen Einzug des gesamten Korps bewunderten, genossen “ihre“ Jungs und das Tanzpaar auf der Bühne.

Zwei Freunde trafen sich beim Einmarsch: Blaue Funken Generalpostmeister Ewald Hohr und der neue Regimentskoch Giovanni Cicilano.

Unterstützung eines guten Freundes

Bernd Stelter ist ein sehr beliebter Künstler bei den Sitzungen der Blauen Funken, denn er hält allen den Spiegel vor und überzeugt mit brillanten Reden sowie objektiver und berechtigter Kritik an vielen Missständen in gleichzeitig humoristischer und vergnüglicher Art. Auch deshalb lag es den Blauen Funken am Herzen, ihn bei seiner Aktion anlässlich seines 30-jährigen Bühnen-Jubiläums für die Bornheimer Bürgerstiftung “Unsere Kinder – Unsere Zukunft“ mit einem Scheck in Höhe von 555 EUR zu unterstützen.

Elferratsmitglied Bruno Haumann überreichte den Scheck an Bernd Stelter zur Unterstützung seiner Aktion “Unsere Kinder – unsere Zukunft“.

Der erste Auftritt des Dreigestirns bei den Blauen Funken – „Prinz Charming“:

Beim ersten Auftritt des Kölner Dreigestirns bei den Blauen Funken erlagen alle dem Charme des Prinzen Marc I. Mit seiner mitreißenden Art und gemeinsam mit Bauer und Jungfrau verzauberte er das Publikum im Gürzenich und gewann die Herzen aller.

Der Höhepunkt der Sitzung – Es sind die kleinen Dinge, die eine Freundschaft so wertvoll machen

Nach der Pause begann die zweite Abteilung mit dem absoluten Highlight an diesem Abend. Das Korps der Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e.V., die Roten Funken, zogen mit über 200 Mann in den Gürzenich ein und sprengten damit die Bühne. Sie hatten auch ihren Präsidenten und Kommandanten Heinz-Günther Hunold mitgebracht, der an diesem Abend die Wache kommandierte. Und dabei bemerkte man dann, dass es gerade die kleinen Dinge sind, die eine Freundschaft so wertvoll machen: Die Roten Funken gratuliertem dem frischvereidigten Präsidenten der Blauen Funken Björn Griesemann mit blau-weißen Nelken an ihren “ureigensten“ Knabüs, an die sonst kein Roter Funk auch nur irgendetwas kommen lässt – welch ein sympathisches Zeichen der Ehrerbietung.

Die sportliche Betätigung der beiden Präsidenten beim Stippeföttche durfte natürlich auch nicht fehlen und damit die Gäste der Blauen Funken nicht leer ausgingen, hatten die Roten Funken eine riesige Glückwunsch-Torte mitgebracht, die die beiden Stadtmauer-Türme und zwei wibbelnde Funken zeigte, und die als süße Überraschung ans Publikum verteilt wurde.

(Quelle: Pressemitteilung der Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V./Fotos: Knut Walter)

Posted by admin