Große Mülheimer K.G. feiert ausverkaufte Herrensitzung em Veedel

Posted By on 26. Januar 2019

Foto: Andreas Klein

Vor einer Woche ist der langjährige Präsident der Große Mülheimer K.G., Hans Wirtz, nach schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen. Doch wie heißt es immer: „The Show must go on!“ Und ganz ehrlich: Hans Wirtz hätte es so gewollt, dass man – während man ausgelassen feiert – sich an ihn erinnert. Und so wurde es auch am gestrigen Abend in der Mülheimer Stadthalle gemacht: Nach einer kurzen Schweigeminute, die von allen anwesenden Herren eingehalten wurde, feierte man ausgelassen bei der Herrensitzung der Gesellschaft. Und Wirtz hat von seiner Wolke bestimmt mitgeschunkelt …

Mit dem Korps der Bürgergarde blau-gold startete die Sitzung. Nach den Darbietungen von Spielmannszug, Tanzkorps und Tanzpaar sorgte Martin Schopps für die ersten Lacher am Abend. Musikalisch begeisterten Querbeat mit ihrem satten Brass-Sound die Herren. Guido Cantz (Foto) strapazierte anschließend wieder die Lachmuskeln der Herren. Das Tanzcorps „Rheinmatrosen der GMKG“ präsentierte eindrucksvolle Tänze und tolle Würfe. Bauchredner Klaus Rupprecht und sein vorlauter Affe „Willi“ brachten das Zwerchfell wieder in Schwingung. Die Stimmbänder wurden hingegen bei den Klüngelköpp in Bewegung versetzt. Mit Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“, der Fauth Dance Company und Kasalla feierten die jecken Männer von Mülheim bis kurz vor Mitternacht pausenlos durch.

Posted by admin