Altstädter Köln feiern ihre Miljö-Sitzung wieder gegenüber der Altstadt

Posted By on 4. Februar 2019

Foto: Andreas Klein

Im Kristallsaal der Koelnmesse, und damit quasi gegenüber der namensgebenden Kölner Altstadt, feierten die Altstädter Köln auch in dieser Session ihre Miljö-Sitzung. Und auch in diesem Jahr gab es wieder für die Menschen mit einer Hör-Beeinträchtigung die Übersetzung per Gebärdendolmetscher.

Mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Dillendöppcher“ startete man in den Abend. Die Tanzgruppe unter dem Protektorat der Altstädter präsentierte eine tolle tänzerische Darbietung. Anschließend zog das Korps der Altstädter Köln auf. Nach der Darbietung von Regimentsspielmannszug, Tanzkorps und Tanzpaar machte man für Bauchredner Klaus Rupprecht („Klaus & Willi“) die Bühne frei. Nach den ersten Lachsalven im Saal sorgten die Bläck Fööss mit ihren Hits für Feierstimmung. Bernd Stelter sorgte mit seinem Vortrag noch einmal für Lacher, bevor es mit der Tanzgruppe „De Höppemötzjer“ in die Pause ging.

Die Kölner Funken Artillerie blau-weiß, besser bekannt als „Blaue Funken“ eröffnete die zweite Abteilung. Um kurz vor Mitternacht brachte Guido Cantz die kostümierten Jecken noch einmal zum Lachen. Mit den Hits der Höhner brachte man die Stimmung auf Temperatur für den Aufzug des Kölner Dreigestirn der Session 2018/2019. Mit den Klüngelköpp ging der Abend am frühen Sonntagmorgen dem Ende entgegen.

Posted by admin