Müllemer Junge haben Mädchensitzung 2020 bereits seit gestern ausverkauft

Posted By on 8. Februar 2019

Foto: Andreas Klein

Während andere Karnevalsgesellschaften schon seit der letzten Session ihre Probleme damit haben, ihre Sitzungen auch nur annähernd voll zu bekommen, haben die Müllemer Junge ein echtes Luxusproblem: Stand gestern Abend ist die Mädchensitzung in der Session 2020 bereits wieder ausverkauft!

„Wir haben so viele Kartenanfragen im Vorfeld für 2020 erhalten, dass wir aktuell davon ausgehen müssen, dass unsere Veranstaltung bereits jetzt ausverkauft ist. Wenn überhaupt, haben wir höchstens noch ein paar Restkarten. Aber das weiß ich erst nach der Session!“, so Präsident Siegfried Schaarschmidt, der am gestrigen Abend seine Tochter als Pressesprecher vertreten hat. „Meine Tochter sitzt mit ihrem Mann Alexander wie jedes Jahr im Elferrat. Das hat bei uns ja schon Tradition!“, so Schaarschmidt weiter.

Kein Wunder, dass die Mädchensitzung so einen Zulauf hat – Literat Alexander Dick, der als Sitzungspräsident die Mädchensitzung leitete, hatte wie jedes Jahr ein Mega-Programm zusammengestellt: Mit den Klüngelköpp und ihren Hits ging es am Nachmittag los. Guido Cantz sorgte für erste Lachsalven bei den jecken Mädcher von Mülheim. Das Kinder- und Jugendtanzcorps „Ühlepänz“ der Höhenhuuser Naaksühle konnte seine tänzerische Darbietung präsentieren. Bernd Stelter brachte danach wieder die Mädels zum Lachen. Mit den Räuber und dem Aufzug des Kölner Dreigestirn ging es in die Pause.

Nach der Pause begeisterte Querbeat (Foto) die raderdollen Damen. Nach seinem Rückenleider war Martin Schopps wieder rechtzeitig gesund geworden, um den Müllemer Jöözenich, wie die Stadthalle „op d´r Schäl Sick“ auch genannt wird, mit seinem Vortrag komplett von den Sitzen zu reissen. Kasalla, das Tanzcorps „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“ und „cat ballou“ feierten mit den Mädels bis in den Abend hinein …

Posted by admin