Mädchensitzung der Kölsche Narren Gilde wieder ausverkauft

Posted By on 14. Februar 2019

Fotos: Andreas Klein

Vor ein paar Tagen hatte eine Kölner Tageszeitung den Namen der Kölsche Narren Gilde im Rahmen eines Berichtes erwähnt, in dem es um Karnevalsgesellschaften gehen sollte, die in der Session mit Problemen zu kämpfen hätten – wer am gestrigen Nachmittag jedoch im Maritim Hotel vorbei schaute, konnte davon nicht wirklich etwas bemerken: Der Festsaal war ausverkauft!

„Es kommt ja immer auf den Blickwinkel an. Wenn man mit 1.600 Plätzen, was der Saal als maximum hergibt, planen würde, dann wären wir nicht ausverkauft. Das haben wir aber nie getan! Unsere Planung hatte die beiden Balkone des Saales nie berücksichtigt. Somit haben wir die von uns im Vorfeld geplanten Karten auch abgesetzt.“, so der Pressesprecher der Gesellschaft, Uwe Mädchen.

Kölsche Stäänefleejer

Mit dem Musikkorps Kölner Husaren grün-gelb startete man in den Abend. Anschließend sorgte Querbeat mit seinem besonderen Sound für Stimmung unter den jecken Mädcher. Die Kinder- und Jugendtanzgruppe Kölsche Stäänefleejer begeistete die Damen mit ihrer tänzerischen Darbietung. Im Vorfeld des Auftritts erklärte Leiterin Cassia Kürten, dass ab der nächsten Session neben der Kinder- und Jugendtanzgruppe auch eine „große“ Tanzgruppe unter dem Namen „Kölsche Stäänefleejer“ auftreten wird.

Martin Schopps sorgte mit seinem Vortrag über das Leben eines Lehrers für Lachsalven im Saal. Die Paveier brachten die Mädchen danach mit ihren Hits von den Stühlen. Mit dem Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte ging es dann in die Pause.

Die zweite Abteilung eröffnete das Corps der Fidele Bröhler Falkenjäger. Während die Brühler noch auf der Bühne waren, kündigte sich im Foyer eine Überraschung an: Gemeinsam mit dem Kölner Dreigestirn und dem Präsidenten des Festkomitee Kölner Karneval, Christoph Kuckelkorn, kam das Bonner Prinzenpaar ins Maritim-Foyer. Kuckelkorn hatte den beiden Tollitäten aus Bonn versprochen, einen gemeinsamen Auftritt mit dem Kölner Dreigestirn durchführen zu dürfen – und genau dieser eine Auftritt sollte bei der Kölsche Narren Gilde erfolgen! Und so zogen insgesamt fünf Tollitäten auf die Maritim-Bühne, sehr zur Überraschung der jecken Mädcher im Saal.

Mit Guido Cantz, den Höhner, der StattGarde Colonia Ahoj und den Bläck Fööss feierten die weiblichen Karnevalistinnen bis in den späten Abend weiter …

 

Posted by admin