Fidele Holzwürmer feiern Geburtstagsparty im Harbour Club

Posted By on 16. Februar 2019

Foto: Andreas Klein

Für die Fidele Holzwürmer, den karnevalistischen Ableger des holzverarbeitenden Handwerks, ist diese Session eine ganz besondere, denn man feiert das 70-jährige Bestehen der Holzwürmer-Sitzung. Nachdem die Sitzung lange Zeit im Festsaal der Sartory-Betriebe stattgefunden hat, ist man vor einigen Jahren auf die „Schäl Sick“ gewechselt und nun im Kristallsaal der Koelnmesse zu Hause.

Gefeiert wurde der 70te Geburtstag aber bereits am gestrigen Abend mit einer großen Geburtstagsparty für geladene Gäste im „New Yorker Harbour Club“ in Köln-Mülheim. Der Club am Mülheimer Hafen bot mit seinem besonderen Ambiente, einer Mischung aus alter Lagerhalle und hippem Club-Ambiente, eine gelungene Location für den runden Geburtstag. Im Foyer des Clubs konnte man ausgewählte Orden der Fidele Holzwürmer der letzten Jahre bestaunen – und musste dabei erkennen, dass die Orden lange Zeit aus dem Material hergestellt wurden, welches der Gesellschaft nahe liegt. Nämlich aus Holz!

Nach einer Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Boiserée, der u. a. auch die Arbeit von Holzwürmer-Geschäftsführer Jürgen Leber und dem langjährigen Sitzungsleiter Harald Linnartz würdigte, kündigte er den ersten Programmpunkt des Abends an: Der Frauen-Shanty-Chor „Die Brausen“ aus der Kölner Südstadt war den meisten anwesenden Gästen bis dahin unbekannt – doch das änderte sich schnell, wurden durch den jecken Damen-Chor doch bekannte Seemannslieder mit neuen Texten versehen und gekonnt vorgetragen. Da wurde dann aus einem Song der bekannten Shanty-Rocker von „Santiano“ ein Lied über den Schlußverkauf auf Stöckelschuhen oder aus dem Hit der britischen Formation „Sailor“ mit dem Titel „Girls, Girls, Girls“ mal eben „Jungs, Jungs, Jungs“.

Während „Die Brausen“ die Gäste im Saal unterhielten, werkelten fleissige Hände im Foyer an dem kölschen Büffet. Gastronomin Gabriele Kessler und ihr Team vom Brauhaus „Reissdorf am Hahnentor“ verwöhnten die Gäste der Holzwürmer mit typischen kölschen Spezialitäten wie krossen Rievkooche (wahlweise mit Tartar, Räucherlachs oder Apfelkompott), leckerem Sauerbraten oder „Himmel un Ääd met Blotwoosch“. Für die Vegetarier unter den Gästen gab es sehr leckere Nudeltaschen mit einer leckeren Füllung aus Pecorino-Käse, Feige und Blaumohn. Und am späten Abend sorgte eine rheinische Kartoffelsuppe sowie eine Auswahl von Käsespezialitäten dafür, dass auch der kleine Hunger noch gestillt werden konnte.

Auf der kleinen Bühnen wurde es derweil voll, denn das Korps der Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V. stattete dem feiernden Schmölzje im Mülheimer Hafen-Club einen Besuch ab. Zu später Stunde gab es dann noch ein 30-minütiges Konzert der Band „Miljö“, bevor die Party am späten Abend zu Ende ging … weiter gefeiert wird nun am 1. März 2019 bei der Großen Kostümsitzung, die bereits seit Wochen ausverkauft ist!

Posted by admin