Flittarder K.G. feiert Miljöhsitzung und überrascht den 1. Vorsitzenden

Posted By on 17. Februar 2019

Fotos: Andreas Klein

Etwas früher als eigentlich geplant startete die Flittarder K.G. am gestrigen Nachmittag in ihre Miljöhsitzung em Veedel, im „Jöözenich vun Flittard“, der Schützenhalle. Gemeinsam mit dem Elferrat um Vizepräsident und Sitzungsleiter Holger Kirsch zog das Kinderdreigestirn der Gemeinschaftsgrundschule Am Feldrain (Foto) auf die Bühne. Doch da war noch jemand, der sonst nicht mit einmarschiert …

Verdienstorden für Reiner Knillman (im Foto mit Urkunde).

Nach der Begrüssung durch Holger Kirsch holte dieser das Vorstandsmitglied des Festkomitee Kölner Karneval Michael Kramp, zuständig für die Mitgliederbetreuung und Kommunikation, auf die Bühne. Dieser brachte eine Urkunde und eine kleine Schatulle mit – und jemand in der ersten Reihe schaute etwas verwundert, wusste er doch nichts von einer Ehrung am gestrigen Nachmittag. Tja, das war auch ganz gut so, denn Reiner Knillmann – seit 25 Jahren Mitglied in der Gesellschaft, seit 22 Jahren im Vorstand aktiv und aktuell 1. Vorsitzender der Flittarder K.G. – sollte ja auch gar nicht wissen, dass er an diesem Nachmittag den Verdienstorden des Festkomitee Kölner Karneval in gold erhalten sollte!

Dreigestirn mit Glücksheinzis

Nach dieser Ehrung startete dann die eigentliche Veranstaltung mit dem gemeinsamen Besuch von Kölner Kinderdreigestirn und dem Kölner Dreigestirn der Session 2019. Die Tollitäten hatten ihre Freude am begeisterungsfähigen Publikum im nördlichen Kölner Veedel op d´r Schäl Sick. Als Gastgeschenke erhielten die Tollitäten jeweils einen „Glücksheinzi“ der beiden Kölner Künstler Heike Haupt und Anton Fuchs überreicht. Der scheidende Prinzenführer Rüdiger „Rudi“ Schlott erhielt eine Karrikatur der beiden Künstler überreicht.

Für die Lacher in Flittard waren an dem Nachmittag mit Bauchredner Klaus Rupprecht („Klaus & Willi“), Martin Schopps und Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ drei der Top-Redner des rheinischen Karnevals auf der Bühne in der Schützenhalle zuständig. Getanzt wurde durch das Kinder- und Jugendtanzcorps „Echte Fründe“, das Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett und das Tanzcorps „Echte Fründe“. Der „singende Elferrat“ der Flittarder K.G. konnte seine Textsicherheit bei den Liedern von „cat ballou“, den Räuber, Kasalla und den Big Maggas unter Beweis stellen. Gefeiert wurde bis in den Abend hinein …

 

 

Posted by admin