K.G. UHU feiert wieder Prunksitzung im Festsaal der Flora

Posted By on 18. Februar 2019

Foto: Andreas Klein

Einmol em Johr jeiht dä Dellbröcker Boor us em Veedel – un fiert op singer „Schäl Sick“ – genauer gesagt im Festsaal der Flora-Parkterrassen mitten im Botanischen Garten der Stadt Köln, der Flora. Dort geht es dann etwas edler zu als bei den deftigen Sitzungen der „Dellbröcker Boore“ in der Schulaula in Holweide. Und das Essen darf man sich auch nicht mitbringen …

Mit dem Korps der Bürgergarde blau-gold startete man am Samstagabend in die Veranstaltung. Das Traditionskorps tauchte die Bühne in ein Meer aus blau und gold. Der Regimentsspielmannszug brachte die Gäste der K.G. UHU zum Schunkeln, bevor das Tanzkorps und Tanzpaar der Bürgergarde über die Bühne wirbelte. Nach dem Ausmarsch des Korps sorgte Guido Cantz für erste Lacher im Saal, bevor die Bläck Fööss mit ihren Hits die Gäste – trotz Abendkleid und Smoking – von den Stühlen rissen. Das Kölner Dreigestirn brachte bei seinem Aufzug einen ganz besonderen Adjudanten mit: Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker zog in EhrenGarde-Uniform mit den Tollitäten auf und übernahm auch eine Ehrung im Auftrag des Festkomitee Kölner Karneval. Christoph Hellwig, Schatzmeister des Senats, erhielt den Verdienstorden des Festkomitee in silber überreicht. Mit dem Auftritt des Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett endete die erste Abteilung der Sitzung.

Nach der Pause eröffneten „cat ballou“ die zweite Abteilung mit ihren Leedcher. Musikalisch ging es dann auch weiter mit den Räuber und ihren Hits. Das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte beeindruckte mit einer tänzerisch-akkrobatischen Darbietung, welche das Tanzcorps nicht umsonst zu den Top-Tanzcorps im Rheinland ausweist. Zu später Stunde schaffte es Dave Davis noch einmal, dass die jecken Gäste seinem Alter Ego „Motombo Umbokko“ zuhörten. Mit den Original Eschweiler und ihrem satten Fanfarensound ging die Prunksitzung am frühen Sonntagmorgen zu Ende.

Posted by admin