Fidele Zunftbrüder feierten Kostümsitzung im Maritim

Posted By on 26. Februar 2019

Fotos: Michael Bungart

Es war eine Augenweide, die vielen kostümierten Jecken die sich bereit im Foyer aufhielten, bevor es im großen Maritim-Saal zur Kostümsitzung,der Fidelen Zunftbrüder von 1919 e.V. ging.

Der Sitzungspräsident Reinhard Müller konnte wieder ein Programm der Spitzenklasse präsentieren.

Diesmal erfolgte der Einmarsch in den Saal nicht wie gewohnt mit einem Traditionskorps, sondern die eigene Tanzgruppe „Zunft Müüs“, marschierten in den Saal und eroberten sofort die Herzen der vielen Gäste.

Für Thomas Faßbender, als Kommandant, das letzte Mal das er den Zunft Müüs das Kommando auf der Bühne gab. Die Tänzerinnen und Tänzer zeigten dem Publikum eine grandiose Tanzdarbietung. Wahnsinn!, Applaus,Applaus.

Die ehemaligen Zunftmüüs

Auch die ehemaligen Zunft Müüs zeigten unter Kommandant Jürgen Mergen, wiedermal ihr Können mit Bravour auf der Bühne. Anschließendwurde auch wie soll es anders sein, die Trainerin der ehemaligen Aktivender Zunft Müüs vorgestellt und die junge Dame;-) Biggi Fahnenschreiber hüfte mit „87“ Jahren, über die Bühne und sorgte für einen bombastischen Applaus im Saal.

Thomas Faßbender tritt nach 5 Jahren als Kommandant der Zunft Müüs zurück und wurde als Ehrenkommandant von der Bühne verabschiedet. Faßbender wurde die -Ehrenkommandanten-Weste- überreicht und direkt angezogen. Der Präsident Theo Schäfges überreichte Faßbender eine Art Vitrine mit einem Zunft Müss Schirm und aller Orden in der Zeit, als er als aktiv war. Außerdem lud Schäfges, Thomas Faßbender auf den Festwagen im Rosenmontagzug ein. Vizepräsident Ingo Pohlkötter überreichte Thomas Faßbender anschließend noch eine Riesen-Torte.

Foto: Andreas Klein

Dirk Finkernagel tritt nach 15 Jahren als Literat zurück und ihm wurde vom Festkomitee Präsidenten Christof Kuckelkorn den Festkomitee Verdienstorden in Silber verliehen. Auch er wurde vom Präsidenten Schäfges auf den Festwagen im Rosenmontagzug eingeladen. Auch Finkernagel bekam eine Riesentorte überreicht.

Keiner blieb mehr auf seinem Stuhl sitzen, als die Bläck Föös vom Sitzungspräsidenten angesagt wurden und wiedermal für eine ausgelassene Stimmung sorgten.

Dann stand der Sitzungspräsident in der Bütt ( am Tisch ) aber nicht Reinhard Müller, sondern der Redner Volker Weiniger alias „Der Sitzungspräsident“. Er bot den Gästen im Saal eine hervorragende Rede, die mit viel Applaus belohnt wurde.

Die Klüngelkööp sorgten dann für Abwechslung und die Gäste sprangen wieder von ihren Stühlen und sangen kräftig mit.

Ein Lacher nach dem anderen vom Publikum, dafür sorgte Achnes Kasulke mit Ihrem erstklassigen Auftritt.

Dann betrat der Präsident Theo Schäfges wieder die Bühne und ernannte Achim Kaschny und Ralf Schlegemilch zum Ehrenmitglied der Familiengesellschaft, ihnen wurde eine Urkunde sowie die Gesellschaftsmütze aufgesetzt.

Vor der Pause sorgte dann die Musikband, die „Dormstürmer“ für prächtige Stimmung und heizte den Saal nochmals kräftig auf.

In der zweiten Abteilung, marschierten dann die Herrscher der Session, dass Kölner Dreigestirn mit einer Abordnung in den Saal. Das Dreigestirn bekam vom Präsidenten je eine Riesen Prinzen Rolle von Bahlsen überreicht. Schäfges schenkte „Rudi“ Prinzenführer des Dreigestirns ein -Jubiläums Bild- der Fidelen Zunftbrüder von 1919 e. V. gemalt und gestaltet von Gerda Laufenberg.

Kempes Feinest die Band sorgte dafür, das kein Gast mehr auf sein Stuhl saß und die Stimmung war in Windeseile riesen groß.

Als Guido Cantz auf die Bühne kam, war es vorbildlich still im Saal und die bunt kostümierten Jecken hörten dem Redner zu. Es gab viel Applaus für Cantz.

Als Sitzungspräsident Müller die Räuber ansagte, sprangen die Jecken auf die Stühle und Liesen ihrer Stimmung freien Lauf.

Als letzte Nummer kündigte Müller die „Fidele Kölsche“ an und im Saal ging die Post ab!

Anschließend bedankte sich Müller bei den Gästen für ihr Kommen und lud sie ein, ein Kölsch mit ihm zu trinken und zwar- mit jeden;-))

Wiedermal eine super Köstumsitzung, von den Fidelen Zunftbrüder von 1919 e.V.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Posted by admin