Die K.G. Blau-Weiss Alt-Lunke startete im Veedel in die Session

Posted By on 10. November 2019

Foto: Andreas Klein

111 jecke Longericher trafen sich am gestrigen Samstagabend zur traditionellen Sessionseröffnung der K.G. Blau-Weiß Alt-Lunke, erstmalig in der Gaststätte „Alt-Longerich“. Die 84-jährige Gesellschaft möchte einmal mehr versuchen, die jugendlichen Bürgerinnern und Bürger von „Lunke“, wie Longerich im Volksmund heißt, an den traditionellen Karneval heranzuführen. Damit scheint man nun Erfolg zu haben, denn die ersten positiven Rückmeldungen gab es bereits. Und auch der Kartenvorverkauf zeigt diese Entwicklung.

Gerade die „Party Blau-Weiss“ am Karnevalssamstag fand beim jungen Publikum postitiven Anklang und war in der letzten Session sehr gut besucht, weshalb die Veranstaltung auch in der nun beginnenden Session, am Karnevalssamstag ab 16:00 Uhr, im Festzelt am Heckweg stattfinden wird. Aber auch der Tradition bleibt man verbunden, so auch am 16. Februar mit dem Sitzungs-Frühschoppen „Zwei in Eins“ und einem tollen Programm, u. a. mit Fritz „Rumpelstilzchen“ Schopps, den Cöllner und „The Drummerholics“.

Am gestrigen Abend wurde der neue Orden der Session den Mitgliedern und Gästen vorgestellt. Für die Unterhaltung sorgten an dem Abend Willi Wilden (ehemals „Drei Colonias“) und die Funky Marys mit ihren Liedern. Gefeiert wurde in Alt-Longerich bis in den frühen Morgen hinein …

Nachtrag: Im Rahmen der Veranstaltung wurden einige Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Karnevalsgesellschaft ehren: Lydia Stelzner für zehn Jahre, Sascha Küster für 20 Jahre, Hedi Schöpgens und Werber Schardt für 30 Jahre. Peter Scheben wurde für 50-jährige Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt. Horst Bauer ist ebenfalls seit 50 Jahren Mitglied in der K.G. und erhielt neben der Ehrenmitgliedschaft auch noch den Verdienstorden der K.G. Blau-Weiß Alt Lunke 1936 e.V. in Gold für seine Verdienste um die Gesellschaft. Bauer ist im Sommer 1969 in das Fanfarencorps der K.G. Blau-Weiß Alt Lunke im zarten Alter von 10 Jahren. Er hat zuerst Fanfare und später, nach der Umstellung, Trompete gespielt. Das ist bis heute sein Instrument. Von 1980 bis 2008 war Horst Bauer der musikalische Leiter des Musikcorps Blau-Weiß Alt Lunke 1936 e.V.. Im Jahr 2003 erhielt er den Verdienstorden des Festkomitee Kölner Karneval in Gold. 2009 wurde Bauer dann zum Ehrenkommandanten ernannt.

Posted by admin