Bürgergarde blau-gold feierte op d´r Schäl Sick

Posted By on 20. Januar 2020

Foto: Andreas Klein

Die Anfahrt zum Kristallsaal der Koelnmesse war für viele Jecken am Samstagabend eine „Botterrams-Tour“: Die direkte Zufahrt war wegen der parallel stattfindenden Möbelmesse gesperrt und man konnte den Saal teilweise nur über Umwege erreichen. Trotzdem war der Saal zu Beginn der Veranstaltung rappelvoll …

Mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Tanzmäuse der Bürgergarde“ startete man in den Abend. Und während die kleinen Tänzerinnen und Tänzer auf der einen Seite des Saales auszogen, zog von der anderen Seite das Korps der Bürgergarde blau-gold (Foto) auf. Nach dem musikalischen Beitrag des Regimentsspielmannszug und Regimentsmusikzug zeigten das Tanzkorps und das Tanzpaar ihr tänzerisches Können und erhielten hierfür vor eigenem Publikum langanhaltenden Applaus.

Die Bläck Fööss wurden von den Jecken im Saal für ihre Hits frenetisch gefeiert. Das Kölner Dreigestirn der Session 2020 – Prinz Christian II., Bauer Frank und Jungfrau Griet – erhielt den Rang eines Ehrenleutnant des blau-goldenen Tradtionskorps. Mit den Gags von Dave Davis als „Motombo“ und den Hits der Paveier ging es danach in die Pause.

Das Korps der Prinzen-Garde Köln eröffnete die zweite Abteilung. Mit Martin Schopps gab es danach wieder einen Frontalangriff auf die Lachmuskeln, bevor Kasalla die Stimmbänder der Gäste forderte. Guido Cantz und die Band „Miljö“ komplettierten das Programm der Prunk- und Kostümsitzung op d´r Schäl Sick. Unter den Gästen waren die Vizepräsidenten des Festkomitee Kölner Karneval, Christine Flock und Dr. Joachim Wüst, sowie die Präsidentin der K.G. Goldmarie, Tanja Spiegel. Bernd Petelkau von der Kölner CDU wurde während der Veranstaltung ebenfalls zum Ehrenleutnant ernannt.

Posted by admin