Fleischer-Sänger feiern mit viel Fach-Prominenz

Posted By on 20. Januar 2020

Foto: Andreas Klein

Im ausverkauften Theater am Tanzbrunnen feierten am Samstagabend die Fleischer Sänger Köln ihre traditionelle Karnevalssitzung. Natürlich eröffneten die Männer um Präsident Walter Heinen die Sitzung mit ihrem eigenen Vortrag – und gleich zu Beginn brachte man die bekannte „FC-Hymne“! Eine Hommage an die Fußballer, die an diesem Tag die Mannschaft aus Wolfsburg mit 3:1 aus dem Kölner Stadion fegten …

Unter den Gästen waren Hardy Remagen mit seinen Enkelinnen Nina und Nane Remagen, welche das Familienunternehmen „Hardy Remagen GmbH & Co. KG“ nun als Geschäftsführerinnen mit leiten, sowie Astrid Schmitz von der „GS Schmitz GmbH & Co. KG„, ebenfalls einem führenden Produzenten von leckeren Wurstspezialitäten und ebenso noch in Familienbesitz. Gemeinsam konnte man mit den anderen Gästen über die Witze von Guido Cantz lachen, bevor BRINGS erklärten, warum alle „kleine Sünderlein“ seien. Bereits nach diesem Auftritt war der Verzug im Programm so groß, dass das Kölner Dreigestirn ohne Aufzug wieder abzog …

Mit Querbeat und Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ ging es dann in die Pause. Das Korps der Altstädter eröffnete die zweite Abteilung. Bernd Stelter sorgte am späten Abend noch einmal für Lacher. Das Tanzcorps „Rheinmatrosen“ der Große Mülheimer K.G. zeigte seine Tänze – und es wurde bekannte, dass „Danälche“ Patricia Baur nach der Session nach 3 * 11 Jahren die Tanzkorps-Stiefel an den Nagel hängt. Sie bleibt aber Trainerin der „Rheinmatrosen Minis“. Zum Finale um kurz vor Mitternacht holten die Bläck Fööss noch einmal alle Gäste der Fleischer Sänger von den Stühlen und begeisterten mit ihren alten und neuen Hits.

Im Rahmen der Sitzung wurden Chevalier Inge Rauch und Alfred Bauer zu Ehrenmitgliedern der Fleischer Sänger Köln ernannt …

Beilerei - Premium-Fleisch aus Meisterhand

Posted by admin