Flittarder K.G. feierte Miljöhsitzung em Veedel mit drei Dreigestirnen

Posted By on 10. Februar 2020

Fotos: Andreas Klein

In der restlos auverkauften Schützenhalle in Köln-Flittard feierte die Flittarder K.G., passend zum Motto „Et Hätz schleiht em Veedel“, ihre traditionelle Miljöhsitzung. Die Bürger aus Flittard lieben diese Veranstaltung, denn man ist schnell da, schnell wieder zu Hause – und kann preisgünstig Karneval feiern mit den Top-Kräften des Karnevals.

Weininger und De Plaggeköpp

Gleich zu Beginn sorgten Druckluft für Stimmung in der Schützenhalle. Der gemeinsame Aufzug von Kölner Dreigestirn und Kölner Kinderdreigestirn wurde um das Kinder-Dreigestirn der Grundschule Flittard erweitert – somit standen gleich drei Dreigestirne auf der Bühne in der Pützlachstraße. Nach dem Auszug der Tollitäten begeisterten die Domstürmer die bunt kostümierten Jecken im Saal. Eine nicht geplant Überraschung gab es beim Auftritt von Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“: Keiner der Verantwortlichen – und auch Volker selbst – wussten nicht, dass er bei seinem Auftritt heute „Geleitschutz“ haben wird. Denn die Plaggeköpp, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiern, zogen mit dem jecken Redner auf die Bühne (Fotos).

Mit den Liedern von Kasalla und dem Vortrag von Martin Schopps, der aus dem Leben eines Lehrers berichtete, ging es in eine kurze Pause. Danach eröffnete das Kinder- und Jugendtanzcorps „Echte Fründe“ die zweite Abteilung. Bauchredner Klaus Rupprecht und sein vorlauter Affe „Willi“ plapperten über dies und das. Mit den Hits der Paveier stand der ganze Saal und sang lautstark mit. Das Tanzcorps „Echte Fründe“ und die Band „cat ballou“ bildeten das Finale der Miljöhsitzung em Veedel …

Posted by admin