Deutzer K.G. „Schäl Sick“ feiert Mädchensitzung mit neuem Vorstand

Posted By on 13. Februar 2020

Foto: Andreas Klein

In den letzten Monaten gab es im Vorstand der Deutzer K.G. „Schäl Sick“ gleich einige Veränderungen. Man hat auf einigen Posten jüngere Leute in den Vorstand holen können, auf anderen Posten wurden die Personen, welche die Arbeit kommissarisch übernommen hatten, nun ordentlich gewählt. So konnte man am gestrigen Nachmittag im Kristallsaal der Koelnmesse auch gleich wieder ein ausverkauftes Haus vermelden …

Das Kölner Dreigestirn besuchte, begleitet von der Jugendtanzgruppe „Kölsche Greesberger“, gleich zu Beginn die Veranstatung und machte mit seinem Vortrag quasi den Eisbrecher des Nachmittags. Anschließend wurde es rhythmisch, denn die Jungs von „The Drummerholic´s“ (die im September diesen Jahres ihr erstes, eigenes Konzert in Elsdorf bei Köln spielen werden …) begeisterten mit ihrer Percussion-Show die bunt kostümierten Mädcher. Bei Marita Köllner und ihren Hits hielt es dann keine Dame mehr auf ihrem Platz. Bauchredner Klaus Rupprecht („Klaus & Willi“) brachte mit seinem Vortrag die Lachmuskeln der Mädchen in Wallung. Bei der Band „Kasalla“ und deren Liedern wurde lautstark mitgesungen.

Die nächsten herzhaften Lacher gab es dann mit Guido Cantz. Die StattGarde Colonia Ahoj bot mit ihrer Bordkapelle, dem Shanty-Chor und dem Tanzcorps den jecken Mädcher eine abwechslungsreiche Show. Mit Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“ gab es zu später Stunde noch einmal etwas zu Lachen. Die Bands „cat ballou“ und die Klüngelköpp feierten danach mit ihren Hits mit den jecken Mädcher noch bis in den Abend hinein …

Posted by admin